Schwerer Unfall auf A72: Audi und Lkw krachen in Schilderwagen

Update, 10. November, 16.56 Uhr

Zwickau - Am Mittwoch kam es auf der A72 zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren Beteiligten.

Der Audi fuhr auf der A72 in einen Schilderwagen. Der Fahrer musste aus dem Auto geschnitten und danach ins Krankenhaus gebracht werden.
Der Audi fuhr auf der A72 in einen Schilderwagen. Der Fahrer musste aus dem Auto geschnitten und danach ins Krankenhaus gebracht werden.  © B&S/David Rötzschke

Ein 57-jähriger Audi-Fahrer war auf der A72 zwischen Zwickau und Reichenbach unterwegs, als er kurz nach der Autobahnausfahrt Zwickau West in einen Schilderwagen der Autobahnmeisterei knallte und ins Schleudern kam.

Ein anfahrender Lkw konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachte in den Audi.

Der Fahrer des Audis wurde schwer verletzt. Er musste von der Feuerwehr Treuen aus dem Fahrzeug geschnitten und mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Brummi-Fahrer blieb dabei unverletzt.

Unfall A72: Stundenlange Vollsperrung auf A72: Zwei Verletzte und 100.000 Euro Schaden nach Unfall
Unfall A72 Stundenlange Vollsperrung auf A72: Zwei Verletzte und 100.000 Euro Schaden nach Unfall

Die Autobahn wurde daraufhin dort für mehrere Stunden gesperrt, da die Autos aufwendig geborgen werden mussten.

Der gesamte Sachschaden liegt anscheinend bei über 100.000 Euro.

Titelfoto: B&S/David Rötzschke

Mehr zum Thema Unfall A72: