Geisterfahrer verursacht zwei Unfälle auf A73 und flüchtet anschließend

Eisfeld - Nach einem Unfall auf der A73 am heutigen Donnerstagnachmittag war ein älterer VW-Fahrer zunächst flüchtig. Nun wurde er gefunden.

Zwei Autos wichen dem Falschfahrer aus und krachten auf der A73 in die Leitplanke.
Zwei Autos wichen dem Falschfahrer aus und krachten auf der A73 in die Leitplanke.  © NEWS5 / Ittig

Laut Polizei war gegen 13.25 ein Auto mit mindestens einem weiteren Fahrzeug im Bereich der Anschlussstelle Eisfeld-Nord zusammengestoßen und dann einfach weitergefahren.

Den Informationen nach soll es sich dabei um einen Volkswagen mit einem älteren Mann am Steuer gehandelt haben. Er sei wohl falsch auf die A73 aufgefahren. Kurz danach begegneten dem Geisterfahrer zwei Autos, welche ihm auswichen und in die Leitplanke krachten.

Zwei Personen wurden dabei verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Unfall A73: Laster durchbricht Wildschutzzaun: Gefahrgut-Transporter kracht von A73 in Waldstück
Unfall A73 Laster durchbricht Wildschutzzaun: Gefahrgut-Transporter kracht von A73 in Waldstück

Nach den Unfällen wendete der ältere Herr sein Fahrzeug auf der A73 und fuhr an den verunfallten Autos vorbei und in der Folge von der Autobahn ab.

In einer weiteren Meldung wurde dann mitgeteilt, dass es sich bei dem VW-Polo laut Polizei um ein Auto mit dem Kennzeichen des Landkreises Sonneberg handelte. Der Polo-Fahrer war zunächst flüchtig. Später konnte er jedoch zuhause angetroffen werden.

Gegen den 84-Jährigen wird nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung, Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.

Titelfoto: NEWS5 / Ittig

Mehr zum Thema Unfall A73: