Unfall am Stauende auf der A8: Mehrere Verletzte und lange Wartezeiten

Rohrdorf - Mitten im Ferienverkehr ist es auf der A8 in Oberbayern zu einem Unfall mit mehreren Verletzten gekommen.

Die Autofahrer haben eine Rettungsgasse gebildet und stehen neben ihren Fahrzeugen auf der A8 bei Rohrdorf.
Die Autofahrer haben eine Rettungsgasse gebildet und stehen neben ihren Fahrzeugen auf der A8 bei Rohrdorf.  © Josef Reisner/dpa

Aufgrund der vielen Reisenden hatte sich vor der Anschlussstelle Rohrdorf (Landkreis Rosenheim) Richtung Salzburg ein Stau gebildet, wie die Polizei mitteilte.

Ein 61-Jähriger übersah am Freitag offenbar das Stauende und fuhr fast ungebremst in das Fahrzeug vor ihm.

Durch den Aufprall wurden vier Autos vor dem Unfallverursacher ineinandergeschoben. Alle Passagiere konnten sich noch selbst befreien.

Unfall A8: Unfall auf A8: Autobahn in Fahrtrichtung München voll gesperrt!
Unfall A8 Unfall auf A8: Autobahn in Fahrtrichtung München voll gesperrt!

Ein 53-Jähriger verlor das Bewusstsein und wurde lebensbedrohlich verletzt von einem Rettungshubschrauber ins Klinikum geflogen.

Der Rettungsdienst fuhr den Unfallverursacher und seine Beifahrerin schwer verletzt ins Krankenhaus. Alle anderen wurden leicht verletzt vor Ort behandelt.

Die Strecke auf der A8 wurde mehrmals in Fahrtrichtung Salzburg gesperrt.

Die Polizei erwartete bis in den Nachmittag wegen des Reiseverkehrs Staus.

Titelfoto: Josef Reisner/dpa

Mehr zum Thema Unfall A8: