Lastwagen ging in Flammen auf: Weiterhin gute Nerven auf A81 nötig

Pleidelsheim - Ein brennender Lastwagen hat auf der A81 bei Pleidelsheim (Kreis Ludwigsburg) in Fahrtrichtung Stuttgart am heutigen Mittwochnachmittag für eine Vollsperrung gesorgt.

Auch die Feuerwehr konnte den Lkw nicht mehr retten.
Auch die Feuerwehr konnte den Lkw nicht mehr retten.  © Karsten Schmalz/KS-Images

Der Laster befand sich auf dem Standstreifen kurz vor der Anschlussstelle Pleidelsheim.

Wie die Polizei mitteilte, waren gegen kurz vor 13 Uhr Papierrollen in Brand geraten, die der Laster geladen hatte.

Gegen 15.50 Uhr sei der linke Fahrstreifen für den Verkehr wieder freigegeben worden. Sobald die Reinigungsarbeiten auf dem mittleren Fahrstreifen abgeschlossen sind, wird die Sperrung dort ebenfalls aufgehoben.

Unfall A81: Pannen-Ford muss auf A81 anhalten: Lkw schlittert voll in ihn!
Unfall A81 Pannen-Ford muss auf A81 anhalten: Lkw schlittert voll in ihn!

Die rechte Spur muss jedoch bis auf Weiteres gesperrt bleiben. Der Rückstau war zwischenzeitlich bis zur Anschlussstelle Heilbronn/Untergruppenbach angewachsen.

Nur noch Asche war der Lastwagen, nachdem er am Mittwochnachmittag Feuer gefangen hatte.
Nur noch Asche war der Lastwagen, nachdem er am Mittwochnachmittag Feuer gefangen hatte.  © 7aktuell

Noch am heutigen Abend gegen 22 Uhr sei die Bergung des vollständig ausgebrannten Lkw vorgesehen. Hierzu werde eine weitere Vollsperrung notwendig. Zur Brandursache und Schadenshöhe liegen bislang noch keine Erkenntnisse vor.

Erstmeldung 15.38 Uhr, zuletzt aktualisiert um 17.40 Uhr

Titelfoto: Karsten Schmalz/KS-Images; 7aktuell

Mehr zum Thema Unfall A81: