Nach Massenkarambolage auf A81 mit 36 Verletzten: Fahrbahn nach Stunden wieder frei

Untergruppenbach - Nach mehreren Massenkarambolagen nahe Heilbronn in Baden-Württemberg ist die A81 wieder freigegeben.

Mehrere Autos krachten ineinander.
Mehrere Autos krachten ineinander.  © Heilbronner Stimme/Jürgen Kümmerle

Wie ein Sprecher am Samstagmorgen mitteilte, habe ein Wechsel aus Regen und Sonne sowie das Fahrverhalten einiger Autofahrer am Freitagnachmittag zu den insgesamt 17 Unfälle mit 85 beteiligten Fahrzeugen geführt.

Der Regen habe für eine rutschige Fahrbahn gesorgt, während der immer wieder aufkommende Sonnenschein viele Autofahrer geblendet hätte.

Dazu kam, dass einige Autofahrer zu schnell unterwegs waren oder zu wenig Abstand gehalten hatten, teilte der Sprecher weiter mit.

Unfall A81: Transporter rast ungebremst in Lkw-Heck auf A81: Zwei teils schwer Verletzte
Unfall A81 Transporter rast ungebremst in Lkw-Heck auf A81: Zwei teils schwer Verletzte

Bei den Zusammenstößen wurden 36 Menschen leicht verletzt. Neben den direkt Betroffenen wurden auch andere im zeitweise mehr als 20 Kilometer langen Stau festsitzende Fahrzeuginsassen mit Bussen nach Untergruppenbach gebracht und in einer Halle betreut.

36 Menschen wurden verletzt.
36 Menschen wurden verletzt.  © Heilbronner Stimme/Jürgen Kümmerle

Laut dem Sprecher dauerten die Reinigungs- und Bergungsarbeiten bis in die Nacht zum Samstag. Gegen 2.30 Uhr war die Fahrbahn wieder voll befahrbar.

Titelfoto: Heilbronner Stimme/Jürgen Kümmerle

Mehr zum Thema Unfall A81: