Schwerer Unfall auf A96: Junge Sportwagenfahrerin kracht in Stauende

München - Eine junge Sportwagenfahrerin ist auf der Autobahn 96 in München auf ein Stauende gefahren - vier Menschen wurden dabei verletzt.

Zahlreiche Rettungskräfte stehen an der Unfallstelle auf der A96 bei München.
Zahlreiche Rettungskräfte stehen an der Unfallstelle auf der A96 bei München.  © Berufsfeuerwehr München

Durch den Aufprall habe die 18 Jahre alte Frau am Donnerstagmorgen vier stehende Autos ineinander geschoben, teilte die Polizei mit.

Zwei Personen wurden dabei leicht verletzt, zwei weitere kamen mit mittelschweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

Die Schadenshöhe war zunächst unbekannt.

Da drei der vier Fahrspuren kurz vor dem Autobahnende zeitweise gesperrt waren, kam es am Donnerstagmorgen im Berufsverkehr zu starken Verkehrsbehinderungen.

Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang wurden von der Polizei aufgenommen.

Update 14.47 Uhr: Informationen der Feuerwehr München

Die Feuerwehr leitete den Verkehr an der Unfallstelle vorbei.
Die Feuerwehr leitete den Verkehr an der Unfallstelle vorbei.  © Berufsfeuerwehr München

Laut der Berufsfeuerwehr München wurden fünf Personen bei dem Unfall auf der A96 verletzt. 

Drei Menschen wurden demnach leicht verletzt, zwei weitere kamen mit schweren Verletzungen in Münchner Krankenhäuser. 

Die Schadenshöhe war zunächst unbekannt. 

Titelfoto: Berufsfeuerwehr München

Mehr zum Thema Unfall A96:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0