Frontal-Crash auf B12 in Bayern: Acht Menschen verletzt

Kirchdorf am Inn - Bei einem folgenschweren Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen auf der B12 bei Kirchdorf am Inn sind im bayerischen Landkreis Rottal-Inn acht Menschen verletzt worden.

Die Rettungskräfte mussten ausrücken. (Symbolbild)
Die Rettungskräfte mussten ausrücken. (Symbolbild)  © Peter Kneffel/dpa

Wie die Polizei am heutigen Samstagmorgen zu dem Crash auf der Bundesstraße mitteilte, war ein 59 Jahre alter Autofahrer am Vortag gegen 17.40 Uhr mit einem Transporter aus bislang noch nicht geklärter Ursache in den Gegenverkehr geraten.

Ein entgegenkommendes Auto konnte nicht mehr ausweichen, es kam zum Frontalzusammenstoß. Ein weiterer Autofahrer (28) konnte ebenfalls nicht reagieren und kollidierte mit beiden Fahrzeugen.

Den Beamten zufolge wurden der 59-Jährige und die Insassen des ersten Wagens, bei denen es sich um einen 30 Jahre alten Mann sowie eine 23 Jahre alte Frau handelte, mittelschwer verletzt nach einer Erstversorgung vor Ort in Krankenhäuser gebracht.

Unfall mit schwer verletztem Biker: A48 Richtung Koblenz über vier Stunden voll gesperrt
Unfall Unfall mit schwer verletztem Biker: A48 Richtung Koblenz über vier Stunden voll gesperrt

In dem dritten in den Unfall verwickelten Fahrzeug befanden sich insgesamt vier Personen im Alter von 28, 30, 46 und 47 Jahren. Diese hatten allesamt großes Glück im Unglück und trugen bei der Kollision lediglich leichte Blessuren davon.

Die B12 musste für etwa drei Stunden gesperrt werden, der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 85.000 Euro.

Titelfoto: Peter Kneffel/dpa

Mehr zum Thema Unfall: