BMW kracht im Gegenverkehr in Lkw: Zwei Männer (18, 19) tot, Fahrer überlebt

Reichertshofen - Bei einem Frontalzusammenstoß eines Autos mit einem Lastwagen bei Reichertshofen (Landkreis Pfaffenhofen) sind zwei junge Männer gestorben. 

Der BMW wurde durch den Zusammenstoß völlig zerstört.
Der BMW wurde durch den Zusammenstoß völlig zerstört.  © vifogra / Schmelzer

Zwei weitere junge Männer sind lebensgefährlich verletzt, wie ein Polizeisprecher am Dienstagabend sagte. 

Das mit vier Menschen besetzte Auto war am Dienstag an der Abfahrt von der Bundesstraße 13 zur Bundesstraße 200 aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn gekommen. 

Dort war es mit hoher Geschwindigkeit mit einem Asphalttransporter zusammengestoßen.

Die beiden Männer, die auf der Rückbank des Autos saßen, starben noch am Unfallort. Die anderen beiden Insassen wurden mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. 

Der 49 Jahre alte Fahrer des Lastwagens kam mit Prellungen und einem Schock ins Hospital. Zeugen mussten von einem Kriseninterventionsteam betreut werden. Das genaue Alter der Opfer wurde noch nicht bekannt gegeben.

Die B13 soll noch bis circa 22 Uhr in beide Richtungen gesperrt bleiben. 

Update 3. Juni, 6.20 Uhr: Genaues Alter der Verletzten und Verstorbenen

Wie die Polizei mitteilte, saß ein 19 Jahre alter Mann am Steuer des BMW. Die beiden 18 und 19 Jahre alten Mitfahrer auf der Rücksitzbank starben infolge des Aufpralls. Der Fahrer sowie sein 19-jähriger Beifahrer erlitten schwere Verletzungen und wurden in Kliniken nach München und Ingolstadt gebracht. 

Zwei Rettungshubschrauber waren im Einsatz.

Update 3. Juni, 10.15 Uhr: Fahrer und Beifahrer überleben

Der Fahrer sowie der Beifahrer des BMW überlebten den Unfall.
Der Fahrer sowie der Beifahrer des BMW überlebten den Unfall.  © Schmelzer/vifogra/dpa

Nach dem Frontalzusammenstoß am Dienstagabend mit zwei getöteten jungen Männern bei Reichertshofen (Landkreis Pfaffenhofen) sind der Fahrer und der 19-jährige Beifahrer außer Lebensgefahr. 

Vor allem bei dem 19 Jahre alten Fahrer war nach dem Frontalzusammenstoß mit einem Lastwagen die weitere Entwicklung unklar. "Glücklicherweise hat sich sein Zustand stabilisiert", sagte Polizeisprecher Hans-Peter Kammerer am Mittwochmorgen.

Titelfoto: vifogra / Schmelzer

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0