Mini kracht bei Horror-Unfall frontal in Lkw: Frau aus Wrack geschnitten

Neustadt an der Aisch - Bei einem heftigen Zusammenstoß zwischen einem Mini und einem Lastwagen auf der ST2256 im Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim hat eine Autofahrerin in Bayern schwere Verletzungen erlitten.

Die BMW-Fahrer (43) musste nach der Kollision mit dem Lastwagen aus dem Wrack ihres Wagens geschnitten werden.
Die BMW-Fahrer (43) musste nach der Kollision mit dem Lastwagen aus dem Wrack ihres Wagens geschnitten werden.  © NEWS5/Oßwald

Die 43 Jahre alte Frau war nach Angaben der Polizei am Montagmorgen gegen 6.10 Uhr auf der Straße zwischen Sugenheim und Ullstadt unterwegs, als sie aus ungeklärter Ursache im Kurvenbereich plötzlich mit ihrem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn geriet.

Der Fahrer eines entgegenkommenden Lastwagens konnte die frontale Kollision nicht mehr verhindern.

Durch die enorme Wucht des Aufpralls wurde die 43-Jährige im Wrack ihres Wagens eingeklemmt. Sie musste von der Feuerwehr mit schwerem Gerät befreit und im Anschluss von den Rettungskräften nach einer Erstversorgung vor Ort zur Behandlung per Hubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

Motorradfahrer stirbt bei Crash auf Kreisstraße
Unfall Motorradfahrer stirbt bei Crash auf Kreisstraße

Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt, erlitt bei der Kollision im Freistaat allerdings einen Schock.

An den Fahrzeugen entstand ein Totalschaden, der sich im Gesamtwert auf eine Summe von rund 100.000 Euro belaufen soll.

Von dem Mini blieb nach dem Unfall auf der ST2256 in Bayern nur ein Haufen Schrott übrig.
Von dem Mini blieb nach dem Unfall auf der ST2256 in Bayern nur ein Haufen Schrott übrig.  © NEWS5/Oßwald
Die Fahrbahn der Staatsstraße in Bayern glich nach dem Frontalzusammenstoß einem Trümmerfeld.
Die Fahrbahn der Staatsstraße in Bayern glich nach dem Frontalzusammenstoß einem Trümmerfeld.  © NEWS5/Oßwald

Die Staatsstraße musste mehrere Stunden für den Verkehr gesperrt werden. Die Ermittlungen der Polizei zur Ursache des Unfalls sowie zum genauen Hergang laufen, ein Gutachter unterstützt die Beamten bei der Rekonstruktion.

Titelfoto: NEWS5/Oßwald

Mehr zum Thema Unfall: