22-jähriger Mann schwebt nach Zusammenprall mit Straßenbahn in Lebensgefahr!

Sankt Augustin - Bei einem Verkehrsunfall mit einer Straßenbahn ist am späten Samstagabend in Sankt Augustin (Rhein-Sieg-Kreis) ein Fußgänger schwer verletzt worden. Er schwebt in Lebensgefahr!

Der Unfall ereignete sich am Samstagabend gegen 23.32 Uhr am Bahnübergang Bruno-Werntgen-Straße in Sankt Augustin.
Der Unfall ereignete sich am Samstagabend gegen 23.32 Uhr am Bahnübergang Bruno-Werntgen-Straße in Sankt Augustin.  © Marius Fuhrmann

Wie die Polizei in einer Mitteilung bekannt gab, wollte der 22-Jährige gegen 23.32 Uhr die Gleise am Bahnübergang Bruno-Werntgen-Straße trotz geschlossener Schrankenanlage überqueren.

Als der 61-jährige Straßenbahnführer, der mit seinem Zug zu diesem Zeitpunkt in Richtung Siegburg unterwegs war, den Fußgänger bemerkte, leitete er eine sofortige Notbremsung ein.

Dennoch wurde der junge Mann aus Bonn von der Bahn erfasst und ins Gleisbett geschleudert. Dabei zog er sich lebensgefährliche Verletzungen zu.

Von Landschaft abgelenkt? Motorradfahrer prallt gegen Leitplanke und stirbt
Unfall Von Landschaft abgelenkt? Motorradfahrer prallt gegen Leitplanke und stirbt

Die alarmierten Rettungskräfte brachten den 22-Jährigen nach der Erstversorgung am Unfallort in eine Spezialklinik in der ehemaligen Bundeshauptstadt.

Eine Beschädigung an der Tram entstand nicht. Der Straßenbahnverkehr konnte allerdings erst um 4.40 Uhr wieder aufgenommen werden.

Die polizeilichen Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.

Titelfoto: Marius Fuhrmann

Mehr zum Thema Unfall: