Tödlicher Unfall kurz vor Hamburg: Audi-Fahrer hat keine Chance

Tangstedt - Am Freitagabend hat es in Tangstedt kurz vor Hamburg einen tödlichen Verkehrsunfall gegeben, bei dem ein 44-jähriger Mann ums Leben gekommen ist.

Einsatzkräfte kämpfen um das Leben des Autofahrers.
Einsatzkräfte kämpfen um das Leben des Autofahrers.  © Blaulicht-News.de

Anrufer hatten der Polizei gegen 18.30 Uhr einen Unfall auf der Harksheider Straße (Kreis Stormarn) gemeldet.

Demnach war eine 54-jährige Frau aus Tangstedt mit ihrem Auto von der Heidestraße nach links auf die Kreisstraße abgebogen, als ihr Fahrzeug mit dem Wagen eines Fahrers (44) aus dem Kreis Segeberg kollidierte. Der Mann hatte Vorfahrt.

Durch den heftigen Zusammenstoß wurde der Audi des 44-Jährigen von der Fahrbahn geschleudert und krachte mit voller Wucht gegen einen Baum.

Der Mann wurde in seinem Wagen eingeklemmt und erlag noch vor Ort seinen schweren Verletzungen, wie die Polizei am Abend mitteilte. Notfallseelsorger waren zur Betreuung von hinzukommenden Angehörigen des Unfallopfers im Einsatz.

Die 54-Jährige und eine 16-jährige Insassin erlitten leichte Verletzungen und wurden vor Ort von den Rettungskräften versorgt. Ein Hund wurde durch den Aufprall aus dem Wagen geschleudert und verstarb noch an der Unfallstelle.

Während der Unfallaufnahme wurde die Kreisstraße 81 komplett gesperrt. Die Aufräumarbeiten dauerten noch bis in die Nacht hinein an.

Die Polizei in Tangstedt hat die Ermittlungen in dem Fall übernommen, auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde auch ein Sachverständiger hinzugezogen.

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0