VW räumt Audi ab, zwei Insassen verletzt: Polizei bemerkt sofort, was hier faul ist!

Bergisch Gladbach - Bei einem Verkehrsunfall in Bergisch Gladbach wurden am Mittwoch (22. Mai) zwei Personen leicht verletzt. Während der Aufnahme des Vorfalls entdeckte die Polizei aber noch mehr!

Ein Atemalkoholtest bei dem verunfallten VW-Fahrer (35) ergab einen Wert von rund 2,6 Promille.
Ein Atemalkoholtest bei dem verunfallten VW-Fahrer (35) ergab einen Wert von rund 2,6 Promille.  © Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis

Laut einer Mitteilung der Behörde krachte ein 35-jähriger Mann gegen 20 Uhr mit seinem VW beim Versuch, in den Kreisverkehr an der Hermann-Löns-Straße/Ecke Buchholzstraße zu gelangen, mit dem Audi eines 61-Jährigen zusammen.

Nach dem Crash kam der Unfallverursacher mit seinem Fahrzeug von der Straße ab und kollidierte anschließend mit einem Postkasten sowie einem Gartenzaun. Der Audi-Fahrer und seine 51-jährige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen.

Beide gaben gegenüber den Beamten an, sich selbständig in ärztliche Behandlung begeben zu wollen. Ihr Auto war allerdings nicht mehr fahrtauglich und musste abgeschleppt werden.

Zu schnell unterwegs: Ducati-Fahrer bei Rottweil tödlich verletzt!
Unfall Zu schnell unterwegs: Ducati-Fahrer bei Rottweil tödlich verletzt!

Anders verlief die Kontrolle des 35-jährigen VW-Fahrers. Sofort stellten die Beamten bei dem Mann einige Auffälligkeiten fest, die auf Alkoholkonsum hindeuteten. Ein Atemtest bestätigte den Verdacht: 2,6 Promille!

Der Bergisch Gladbacher wurde zur weiteren Untersuchung und einer Blutentnahme in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Führerschein und Unfallwagen kassierte derweil die Polizei ein.

Auf den 35-Jährigen kommen jetzt mehrere Anzeigen zu. Der entstandene Sachschaden wird auf einen unteren fünfstelligen Betrag geschätzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der Kreisverkehr zeitweise gesperrt.

Titelfoto: Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis

Mehr zum Thema Unfall: