Auf spiegelglatter Straße: XXL-Bus verliert Kontrolle und prallt gegen Hauswand

Großbettlingen - Bei Nürtingen kam es am gestrigen Freitagabend zu einem gefährlichen Glätteunfall, als ein 18 Meter langer Gelenkbus der VSS auf spiegelglatter Fahrbahn außer Kontrolle geriet und gegen eine Hauswand prallte.

Der Bus machte Bekanntschaft mit einer Hauswand.
Der Bus machte Bekanntschaft mit einer Hauswand.  © 7aktuell

Der Unfall ereignete sich gegen 18.15 Uhr, als der tonnenschwere 18 Meter lange Bus beim Linksabbiegen einen Abhang hinunterrutschte und mit seiner rechten Seite gegen die Hauswand krachte.

Laut Polizeiangaben rückte die Feuerwehr unverzüglich aus, da angesichts der winterlichen Bedingungen Verletzte zunächst nicht ausgeschlossen werden konnten.

Der organisatorische Leiter des Rettungsdienstes war ebenfalls vor Ort. Um die Straße wieder zügig von Schnee und Eis zu befreien, wurden die Einsatzkräfte vom Winterdienst unterstützt.

Schwerer Unfall in Oberbayern: Autos krachen frontal ineinander
Unfall Schwerer Unfall in Oberbayern: Autos krachen frontal ineinander

Die Feuerwehr machte bei dem Einsatz auch von Streusalz Gebrauch, das per Hand auf die Straße aufgebracht wurde, um die Rutschgefahr zu minimieren. Glücklicherweise befand sich zum Zeitpunkt des Vorfalls niemand auf dem Gehweg, was als wahrer Glücksfall bezeichnet werden kann, da der Bus unkontrolliert darauf zusteuerte.

Ganz schön neben der Spur war ein 18-Meter-Bus am Freitagabend im Schneetreiben.
Ganz schön neben der Spur war ein 18-Meter-Bus am Freitagabend im Schneetreiben.  © 7aktuell

Der 44-jährige Busfahrer blieb unverletzt, im Bus befanden sich zum Unfallzeitpunkt keine Fahrgäste. An der Hauswand entstand nach ersten Schätzungen circa. 8.000 Euro Sachschaden, am Bus etwa 4.000 Euro.

Titelfoto: 7aktuell

Mehr zum Thema Unfall: