Zug entgleist in Hoyerswerda: THW rückt mit schwerem Gerät an

Hoyerswerda - Entgleisung kurz hinter dem Bahnhof! In Hoyerswerda ist am Donnerstagmorgen eine S-Bahn von den Schienen gerutscht..

Einsatzkräfte des THW rückten mit einem Hilfszug an.
Einsatzkräfte des THW rückten mit einem Hilfszug an.  © Lausitznews

Das Zugunglück ereignete sich am Donnerstagmorgen in der Nähe des Bahnhofs von Hoyerswerda.

Wie das Technische Hilfswerk Dresden (THW) gegenüber TAG24 bestätigte, waren 16 Einsatzkräfte - in zwei Gruppen unterteilt - vor Ort, um zu helfen.

Das THW rückte zunächst mit einem Hilfszug zur Unfallstelle an. Am Mittag kam dann noch ein Kran hinzu.

Fußgängerin von Auto erfasst und schwer verletzt
Unfall Fußgängerin von Auto erfasst und schwer verletzt

Mit vereinten Kräften und unter Einsatz des Krans konnte der entgleiste Zug wieder auf die Schienen gehoben und von dort aus zur nächsten Haltestelle gefahren werden.

Der entstandene Sachschaden ist aktuell noch nicht bekannt.

Wie und warum die S-Bahn aus den Gleisen geraten konnte, dazu wird gegenwärtig noch ermittelt.

Mit einem Kran konnte der Zug wieder auf die Gleise gehoben werden.
Mit einem Kran konnte der Zug wieder auf die Gleise gehoben werden.  © Lausitznews

Ein Teil der Einsatzkräfte des THW war am Abend noch immer vor Ort, um die letzten Arbeiten abzuschließen.

Titelfoto: Lausitznews

Mehr zum Thema Unfall: