Zwei Autofahrer streiten auf Straße nach Überholmanöver: Ein Toter

Eltville - Nach einem Überholmanöver gerieten zwei Männer auf einer Bundesstraße in Westhessen in Streit. Als sich die beiden Fahrer gegenüberstanden, kam ein drittes Auto und erfasste die Streitenden. Ein 64-Jähriger starb bei dem tragischen Unfall am gestrigen Sonntagabend.

Ein überaus tragischer Unfall mit einem Toten beschäftigt seit Sonntagabend die Polizei in Westhessen. (Symbolbild)
Ein überaus tragischer Unfall mit einem Toten beschäftigt seit Sonntagabend die Polizei in Westhessen. (Symbolbild)  © Montage: Matthias Bein/dpa-Zentralbild/dpa, Andreas Arnold/dpa

Das Unglück ereignete sich gegen 19.10 Uhr auf der B260 zwischen Schlangenbad und Eltville, wie die Polizei in der Nacht zum heutigen Montag mitteilte.

Demnach waren ein 22-Jähriger aus Eltville und 64-Jähriger aus Wiesbaden beide mit ihren Wagen aus Richtung Schlangenbad kommend auf der Straße unterwegs. Dabei überholte der jüngere den älteren Autofahrer, was dem 64-Jährigen offenbar missfiel.

Der Wiesbadener machte daher "seinem Unmut mit der Lichthupe Luft", wie ein Polizeisprecher erklärte.

Unfall in Skigebiet: Pistenfahrzeug stürzt 400 Meter herunter - Fahrer überlebt!
Unfall Unfall in Skigebiet: Pistenfahrzeug stürzt 400 Meter herunter - Fahrer überlebt!

Dies wiederum nahm der Eltviller zum Anlass, seinen Wagen auf der B260 zu stoppen. Der 64-Jährige hielt sein Auto ebenfalls an und beide Fahrer "stiegen auf offener, unbeleuchteter Strecke aus", mutmaßlich um nun ihren Konflikt verbal miteinander auszutragen, wie der Sprecher weiter berichtete.

Gleichzeitig näherte sich eine 27-jährige Mainzerin mit ihrem Wagen in hoher Geschwindigkeit in entgegengesetzter Richtung.

Nach Unfall auf der B260 zwischen Schlangenbad und Eltville: Schwer verletzter Mann stirbt in Klinik

Drei Rettungswagen waren nach dem Unfall auf der B260 bei Eltville im Einsatz. Hinzu kamen Kräfte der Polizei und der Feuerwehr. (Symbolbild)
Drei Rettungswagen waren nach dem Unfall auf der B260 bei Eltville im Einsatz. Hinzu kamen Kräfte der Polizei und der Feuerwehr. (Symbolbild)  © Montage: dpa/Arne Dedert, dpa/Boris Roessler

Die junge Frau raste an den links von ihr stehenden Autos vorbei, dabei erfasste sie zunächst den 22-Jährigen mit dem Außenspiegel am Arm und dann den 64-Jährigen mit der linken Front ihres Wagens.

Der Wiesbadener wurde gegen sein Auto geschleudert und tödlich verletzt: Trotz aller Mühen des herbeigeeilten Rettungsdienstes starb der Mann wenig später in einem Krankenhaus.

Der Eltviller wurde nur leicht verletzt, er konnte die Klinik noch am Sonntagabend wieder verlassen. Die 27-jährige Autofahrerin und die 63-jährige Beifahrerin des toten Wiesbadeners erlitten beide einen Schock und mussten jeweils in einem Krankenhaus betreut werden.

19-Jähriger verliert Kontrolle über BMW: Fahrt endet nach heftigem Unfall an Baum
Unfall 19-Jähriger verliert Kontrolle über BMW: Fahrt endet nach heftigem Unfall an Baum

Neben Polizei und Rettungsdienst waren auch mehrere Feuerwehr-Kräfte nach dem Unfall auf der B260 in Westhessen im Einsatz. Zu allem Unheil kam es dabei auch noch zu einem medizinischen Notfall: "Ein Feuerwehrmann musste ebenfalls durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden", wie der Polizeisprecher hinzufügte.

Die Bundesstraße wurde nach dem tragischen Crash für mehrere Stunden voll gesperrt. Die Ermittlungen zu dem Unfall zwischen Schlangenbad und Eltville dauern an.

Titelfoto: Montage: dpa/Arne Dedert, dpa/Boris Roessler

Mehr zum Thema Unfall: