Zwei Motorradfahrer (20, 21) verlieren Kontrolle und werden schwer verletzt

Lützen - Zwei Motorradfahrer sind am Samstag im Süden Sachsen-Anhalts in der Nähe der Landesgrenze zu Sachsen bei einem Unfall schwer verletzt worden.

Bei einem Unfall am Samstag nahe Lützen wurden zwei Motorradfahrer schwer verletzt. (Symbolbild)
Bei einem Unfall am Samstag nahe Lützen wurden zwei Motorradfahrer schwer verletzt. (Symbolbild)  © Kirsten Neumann/dpa-tmn

Die beiden 20 und 21 Jahre alten Fahrer waren gegen 16.40 Uhr mit weiteren Motorradfahrern bei Lützen (Burgenlandkreis) unterwegs, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

An einer Einfahrt auf die B87 fuhren die beiden Biker nacheinander über eine Verkehrsinsel und verloren die Kontrolle über ihre Maschinen.

Sie rutschten anschließend über die Fahrbahn bis in den Straßengraben.

Winterliche Glätte: Auto überschlägt sich auf der A115
Unfall Winterliche Glätte: Auto überschlägt sich auf der A115

Beide Kawaski-Fahrer wurden schwer verletzt in Krankenhäuser gebracht. Auch ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz.

Die Bundesstraße war zeitweise voll gesperrt.

Titelfoto: Kirsten Neumann/dpa-tmn

Mehr zum Thema Unfall: