"Danke!": DSC verabschiedet Scout Till mit schöner Geste

Dresden - Daumen hoch, die Hände zu Herzen geformt, dazu der Spruch "Danke für alles, Till"", mit dieser schönen Geste haben die DSC-Schmetterlinge auf Facebook Till Müller ins Privatleben entlassen.

Hier beobachtet Till Müller noch als Scout das Geschehen auf dem Feld. Sein Nachfolger heißt Konstantin Bitter (Vilsbiburg).
Hier beobachtet Till Müller noch als Scout das Geschehen auf dem Feld. Sein Nachfolger heißt Konstantin Bitter (Vilsbiburg).  © DSC / PR

Der 27-jährige Scout und Co-Trainer des Teams hat sich zum Saisonende schweren Herzens vom Verein verabschiedet.

In der Vergangenheit hatte Müller mit hohem Aufwand für den DSC und Sponsor profi.com AG gearbeitet.

Ab 1. Juli wird Müller, der an der TU Wirtschaftswissenschaften studiert hat, in Vollzeit als Online Marketing Manager für das Unternehmen tätig sein.

"Ich hatte das Privileg, Teil eines der erfolgreichsten Vereine im deutschen Frauenvolleyball zu sein. Ich habe viel gelernt, diese Zeit hat mich geprägt", sagt Müller, der mit 15 Jahren als Balljunge beim DSC begonnen hatte.

"Tills Leidenschaft, sein Engagement, aber auch seine Loyalität sind in der heutigen Zeit alles andere als selbstverständlich", bedankt sich Trainer Alex Waibl bei seinem "engen Vertrauten" für die gute Zusammenarbeit.

Nach dem letzten Spiel flossen auch bei Till Müller (Mitte) die Tränen.
Nach dem letzten Spiel flossen auch bei Till Müller (Mitte) die Tränen.  © Lutz Hentschel

Mehr zum Thema DSC Damen Volleyball:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0