Vorsicht, wenn Du in letzter Zeit auf WhatsApp ein GIF bekommen hast!

Menlo Park (USA) - In der Chat-Anwendung WhatsApp gibt es eine gravierende Sicherheitslücke, die es möglich macht, das Fremde Nachrichten mitlesen können!

Chats in der Messenger-App WhatsApp können durch ein bestimmtes GIF von Fremden mitgelesen werden. (Symbolbild)
Chats in der Messenger-App WhatsApp können durch ein bestimmtes GIF von Fremden mitgelesen werden. (Symbolbild)  © 123RF/Dzmitry Kliapitski

Das Datenleck in der Kommunikations-App ist gar nicht so kompliziert, wie sonst üblich: Man braucht lediglich eine bestimmte GIF-Datei über WhatsApp zu empfangen und ist dem Risiko, das Fremde die eigenen Nachrichten mitlesen, ausgesetzt.

Heikel in diesem Fall: Die Datei muss nicht einmal geöffnet werden!

Auch, ob man sie als Medienanhang empfängt oder über den GIF-Browser der App, sodass sie automatisch abgespielt wird, spielt keine Rolle, wie der Hacker awakened kürzlich auf seinem Blog aufklärte.

Schlimm ist das vor allem, weil WhatsApp solche Dateien auch, sofern das vom User entsprechend eingestellt wurde, automatisch abspeichert. Dann erhalten bösartige Hacker umgehend Zugriff auf die Chat-Nachrichten.

Wie einfach man ausgespäht werden kann, zeigt awakened in diesem Video.

Betroffen von der üblen Attacke sind Android-Handys bis zur Version 2.19.243. Wer diese oder eine ältere Version der App nutzt, sollte sie dringend updaten.

Seit dem Android-Update 2.19.244 wurde das Datenleck ausgemerzt. Ein unerwünschtes Mitlesen von Nachrichten ist dann nicht mehr möglich.

Noch mehr WhatsApp-Pannen

Erst kürzlich sorgte WhatsApp für Schlagzeilen, als bösartige Hacker Zugriff auf verschiedene WhatsApp-Accounts bekamen. Sie sendeten dafür einen Link über das bereits gehackte Profil eines Freundes.

Angeblich sollte es auch neue Schriftarten und -farben für WhatsApp-Nachrichten geben. Doch dabei handelte es sich um einen dreisten Fake.

Mehr zum Thema WhatsApp:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0