19-Jährige beim "Werner Rennen" von zwei Männern vergewaltigt

Hartenholm - In der Nacht zu Sonntag ist es am Rande des Werner Rennens in Hartenholm (Schleswig-Holstein) offenbar zu einer Vergewaltigung gekommen.

Blick auf die Rennstrecke des "Werner Rennens" auf dem Flughafen Hartenholm.
Blick auf die Rennstrecke des "Werner Rennens" auf dem Flughafen Hartenholm.  © Carsten Rehder/dpa

Wie die Polizei mitteilte, soll eine 19-Jährige von zwei bislang unbekannten Tätern missbraucht worden sein.

Nach bisherigen Erkenntnissen traf die junge Frau zwischen 2 und 3 Uhr im Bereich der Toiletten der Campingfläche C auf die beiden Männer, die nach der Tat unerkannt fliehen konnten.

Beide sollen älter als 30 Jahre alt sein, einer der Täter wird als etwa 2 Meter groß beschrieben. Dem Opfer zufolge trägt er einen Dreitagebart und kurze Haare. Er war zum Zeitpunkt der Tat außerdem mit einer kurzen Hose und einem grauen T-Shirt bekleidet.

Der zweite Täter soll etwa 1,80 Meter groß sein, trug einen Vollbart und hatte einen dicken Bauch, den die Frau als "Bierbauch" beschrieb. Zudem hatte er kurze krause Haare und trug ein rotes Oberteil.

Die Kriminalpolizei Bad Segeberg hat die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen.

Zeugen, die Angaben zu den Tätern oder der Tat machen können, werden dringend gebeten, sich unter der Nummer 045518840 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Update, 17.58 Uhr

Während des "Werner Rennens" in Hartenholm hat es auf dem Gelände wohl noch weitere Sexualdelikte gegeben.

Neben der angezeigten Vergewaltigung sei es außerdem in drei Fällen zu sexueller Belästigung gekommen, hieß es im Abschlussbericht der Polizei.

Titelfoto: Carsten Rehder/dpa

Mehr zum Thema Missbrauch:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0