"Haus des Döners": Tumulte bei Eröffnung, Verschiebung in Köln

Köln/Dortmund - Die Döner-Franchisekette "Haus des Döners" sorgt nicht nur optisch für Aufsehen. Bei einer Eröffnung in Dortmund gab es am Dienstag Tumulte. Weitere Neueröffnungen in Mönchengladbach und Erkelenz wurden deshalb vorerst verschoben.

Eine Filiale von "Haus des Döners" am Kölner Alter Markt.
Eine Filiale von "Haus des Döners" am Kölner Alter Markt.  © privat

Bei der Filialeröffnung an der Rheinischen Straße in Dortmund hatten die Betreiber jeden Döner zum Preis von nur einem Cent verkauft.

Weil bei dem günstigen Preis sehr viele Menschen kamen, musste die Polizei einschreiten.
Die Döner-Filiale wurde abgesperrt, viele Jugendliche mussten hungrig nach Hause gehen.

Zuvor hatten sie zu Hunderten die Straße rund um den neuen Döner-Imbiss in Dortmund belagert und auf einen günstigen Snack gehofft.

Hoher Gasverbrauch: Warum wir jetzt dringend weniger heizen müssen!
Wirtschaft News Hoher Gasverbrauch: Warum wir jetzt dringend weniger heizen müssen!

Erst am frühen Abend gab es Entspannung am Fleischspieß. Gegenüber Ruhr24 sagte ein Sprecher von "Haus des Döners", dass die Situation gegen 18 Uhr vor Ort wieder unter Kontrolle gewesen sei.

Neueröffnung in Kölner Südstadt vorerst verschoben

Eine Zweierreihe für die Jugendlichen half. "Wir können die vielen Kinder ja nicht ohne ihre Döner wegschicken", so der Sprecher.

Eine weitere Neueröffnung in der Kölner Südstadt sei vorerst verschoben. Eigentlich sollte bald an der Bonner Straße in Köln ein neues "Haus des Döners" eröffnen. Die Aktion solle jetzt mit Polizei und Ordnungsamt geplant werden.

Titelfoto: privat

Mehr zum Thema Wirtschaft News: