Adventskalender selber machen: Die schönsten Ideen zum Basteln und Füllen

Die Vorfreude auf Weihnachten wird bei Groß und Klein noch gesteigert, wenn sie täglich ein Türchen vom Adventskalender öffnen können. Noch schöner ist es, wenn dieser von den Lieblingsmenschen selbst gebastelt und liebevollen Kleinigkeiten gefüllt wurde.

Über einen selbst gemachten Adventskalender zur Weihnachtszeit freuen sich nicht nur Kinder.
Über einen selbst gemachten Adventskalender zur Weihnachtszeit freuen sich nicht nur Kinder.  © unsplash/Elena Mozhvilo

Die Weihnachtszeit steht kurz bevor. Wer seinen Lieben zu dieser Zeit täglich eine Freude machen möchte, kann ihnen ganz leicht einen Adventskalender selber machen, statt einen zu kaufen.

Persönliche Adventskalender leiten nicht nur für Kinder die besinnliche Adventszeit ein, sondern auch Jugendliche und Erwachsene freuen sich über ein tägliches Highlight. Egal ob Schokolade, Zitate, Süßigkeiten oder andere Kleinigkeiten, die Möglichkeiten für die 24 Türchen sind grenzenlos.

Ein Tipp für etwas weniger Stress beim Einkauf für den Adventskalender ist, dass man am ersten Dezember noch nicht den Inhalt für alle 24 Türchen haben muss, wenn man im Advent die Möglichkeit hat, den Rest des Kalenders zu überreichen oder zu füllen. Für Paare und Familien kann es ebenso entspannter sein, sich in die 24 Felder hineinzuteilen, sodass jeder nur 12 oder weniger Türchen füllen muss.

Für jene, die noch die eine oder andere Anregung für den selbstgemachten Adventskalender brauchen, hat der TAG24-Ratgeber die besten Ideen zusammengetragen.

Adventskalender selber machen: Vorab ein paar Tipps

Es kommt immer darauf an, für wen der Kalender gedacht ist, deswegen ist es sinnvoll, sich vorher Gedanken zu der Person zu machen, denn nicht jeder braucht oder mag alles.

Wichtige Anhaltspunkte für die Füllung der Türchen vom Adventskalender:

  • Körperliche Eigenschaften, z. B. Haarlänge, Tätowierungen, Piercing, mögliche Allergien bezüglich Parfümstoffen
  • Ernährungsweise und Unverträglichkeiten bei Lebensmitteln
  • persönliche Vorlieben und Angewohnheiten
  • Hobbys und Interessen
  • Wünsche und To-Do-Punkte
  • persönliche Beziehung zur Person, z. B. Vater, Mutter, Kind, Freund, Freundin
  • Charakter (mag die Person Weihnachten?)
  • Meinung zu Dekoration, Minimalismus
  • Platz in der Wohnung oder Haus der Person
  • Einstellung zu Umweltschutz und Nachhaltigkeit
  • eigene finanzielle Möglichkeiten und Zeitaufwand

Wichtige Anmerkung: Der Inhalt der Türchen lässt sich eigentlich nicht in "typisch für Mann oder Frau" unterteilen, da die Interessen, Vorlieben und Bedürfnisse von Mensch zu Mensch geschlechtsunabhängig und individuell zu beachten sind. Nicht jede Frau mag z. B. Nagellack und manch ein Mann freut sich auch über ein duftendes Schaumbad.

Adventskalender selber machen

Ein selbst gemachter Adventskalender bereitet nicht nur täglich Freude, sondern kann auch als eine weihnachtliche Dekoration dienen.
Ein selbst gemachter Adventskalender bereitet nicht nur täglich Freude, sondern kann auch als eine weihnachtliche Dekoration dienen.  © unsplash/Tobias Rademacher

Im Handel sind verschiedene Modelle von leeren Adventskalendern zum Füllen erhältlich, welche einen jedoch in Form und Ausführung der Türchen beschränken. Wesentlich flexibler beim Inhalt des Adventskalenders ist man, wenn man den Kalender komplett selber macht.

Folgende Materialien eignen sich z. B. für den selbstgemachten Adventskalender:
  • leere Klopapierrollen
  • Pappkartons
  • Verpackungen jeglicher Art
  • leere Konservendosen
  • ausgewaschene Joghurtbecher
  • Streichholzschachteln
  • Papiertüten
  • Stoffbeutel
  • Pack- oder Zeitungspapier
  • leere Gläser, Dosen mit Schraubverschluss
  • Kaffee-to-Go-Becher
  • Blumentöpfe
Die Türchen können mit Wäscheklammern an einer Schnur befestigt, dekorativ in der Wohnung aufgestellt oder in einem Regal, einer Kiste oder Etagere als Adventskalender präsentiert werden.

Adventskalender für Frauen selber machen

Die Türchen von einem Adventskalender für Frauen können nicht nur mit Kosmetik, sondern mit zahlreichen Kleinigkeiten jeglicher Art gefüllt werden.
Die Türchen von einem Adventskalender für Frauen können nicht nur mit Kosmetik, sondern mit zahlreichen Kleinigkeiten jeglicher Art gefüllt werden.  © 123RF/belchonock

Aufgrund der großen Auswahl an Pflegeutensilien, Kosmetikprodukten und Hygieneartikeln für Frauen in den Geschäften sind 24 Türchen schnell gefüllt. Es gibt jedoch noch zahlreiche Alternativen für den Adventskalender für Frauen.

Klassische Füllung Adventskalender Frauen:

  • Kosmetikprodukte: Haarkur, Gesichtsmaske, Badesalz, Handcreme, Bodylotion
  • Make-up: Nagellack, Lippenstift, Lidschatten
  • Schmuck und Accessoires in der Weihnachtsedition
  • Tuch, Schal, Handschuhe, Socken
  • Duftkerze
  • Weihnachtsdekoration
  • Kissen, Plüschdecke
  • Taschenspiegel
  • Schokolade, Pralinen
  • Parfümproben
Weitere Ideen für den Adventskalender Frauen:
  • Taschenwärmer, wärmende Schuhsohlen
  • kleine Wein-, Sekt- oder Champagnerflaschen
  • Kirschkernkissen, Wärmflasche
  • Weihnachtstasse
  • Gutschein für eine Massage (professionell oder privat)
  • Fusselball für die Handtasche
  • Chip für Einkaufswagen
  • Reservierung in einem besonderen Restaurant
  • Taschenspiegel
  • Taschenhalter für die Tischkante
  • Reinigungsmittel oder -tuch für Silberschmuck
  • Nagelfeile
  • flauschige Hausschuhe
  • Gutschein für Mani- oder Pediküre
  • besondere Strumpfhose
  • Armband und täglich eine Schmuckperle ("Charms")
Für Frauen muss es nicht immer der dem Klischee entsprechende Diamant-Ring, die teure Handtasche oder das neueste Kleid vom Designer sein. Liebevoll ausgewählte Kleinigkeiten, die auf die individuelle Persönlichkeit abgestimmt sind, reichen meist schon aus, um der Lieblingsfrau täglich das Herz zu erwärmen.

Adventskalender für Männer selber machen

Mit einem speziell auf sie abgestimmten Adventskalender kommen Männer so richtig in Weihnachtsstimmung.
Mit einem speziell auf sie abgestimmten Adventskalender kommen Männer so richtig in Weihnachtsstimmung.  © 123RF/facesportrait

Einen Adventskalender für Männer zu füllen ist ebenso nicht schwer, denn die Angebote und Möglichkeiten sind zahlreich vorhanden.

Klassische Füllung Adventskalender für Männer:

  • Boxershorts (Weihnachtsedition)
  • Socken (Weihnachtsedition)
  • Schlips, Fliege (Weihnachtsedition)
  • Pflegeprodukte für Männer z. B. Bartpflege, Aftershave
  • Rasierer
  • Bier

Weitere Ideen für Adventskalender Männer:

  • Rubbellos, Lottoschein
  • Whisky, Schnaps, Rum oder andere Spirituose
  • Bierglas oder Ähnliches
  • Eiswürfelform
  • Codes für Online-Spiele z. B. FIFA Points
  • Zubehör für das Hobby z. B. Angeln, Joggen, Modellbau
  • Barbecue Zubehör
  • Karabiner als Schlüsselanhänger
  • ausgefallener Flaschenöffner
  • Gutschein für eine Autowäsche
  • Merchandise vom Lieblingssportverein oder der Lieblingsband
  • Flachmann
  • hochwertiges Feuerzeug
  • Werkzeug
  • USB-Stick
  • Handy-Ladekabel
  • PC-Tastatur Reinigung, PC-Bildschirmputztuch
  • Schmuck für Männer z. B. Piercing, Tunnel, Kette, Ring
  • Zubehör für das Auto z. B. Handy-Halterung, Scheibenkratzer
  • Pokémon-Karten
  • Gutschein für einen gemeinsamen Einkauf z. B. von einem hochwertigen Hemd

Ein Mann, der etwa gerne joggt, freut sich vielleicht über neue Laufsocken, eine praktische Trinkflasche, Proteinriegel, Laufgürtel für das Handy oder auch ausgefallene Schnürsenkel für die Laufschuhe. Das Zubehör für das Hobby suggeriert ebenso, dass jede Seite des Mannes akzeptiert und geschätzt wird, wobei es nicht immer große Geschenke sein müssen. Wie bei vielen Dingen Leben zählt auch bei den Türchen vom Adventskalender der Gedanke, welcher dahinter steckt.

Eine einfache Variante vom Adventskalender für alle Biertrinker ist ein Bierkasten für 24 Flaschen, gefüllt mit dem Lieblingsbier oder gemischten Biersorten, wobei die Flaschen jeweils mit einer Nummer auf dem Kronkorken versehen werden.

Adventskalender für Kinder selber machen

Ein Adventskalender für Kinder aus leeren und dekorierten Klopapierrollen kann alle Jahre wiederverwendet werden.
Ein Adventskalender für Kinder aus leeren und dekorierten Klopapierrollen kann alle Jahre wiederverwendet werden.  © 123RF/coboflupi

Neben Spielsachen, Plüschtieren, Süßigkeiten, Schreibutensilien und Dekoration für das Kinderzimmer bereiten gemeinsame Aktivitäten Kinder meist große Freude.

Ideen für gemeinsame Kindheitserlebnisse:

  • Plätzchenbacken
  • Märchenstunde
  • Bastelrunde
  • Rätselspaß
  • Filmeabend
  • Schlittschuh laufen
  • Weihnachtslieder Singen
  • Kinderzimmer schmücken

Wenn sich die Eltern trotz Weihnachtsstress Zeit für ihre Kinder nehmen, hat das einen größeren Effekt als der Riegel aus Schokolade. Ein selbst gemachter Adventskalender, gefüllt mit kleinen Leckereien und weihnachtlichen Überraschungen, macht die Weihnachtszeit für Kinder unvergesslich.

Adventskalender selber machen: Weitere Ideen für den Inhalt der Türchen

Wer es minimalistisch mag, kann einen Adventskalender machen, welcher nur die vier Advente berücksichtigt. Möglich wäre es z. B. an den Adventssonntagen jeweils ein größeres Geschenk z. B. ein guter Wein als Kerze verpackt herauszusuchen.

Ein Adventskalender kann ebenso neuen Schwung in die Beziehung bringen, wenn sich hinter einem oder mehreren Türchen ein erotisches Spielzeug oder Abenteuer verbirgt. Erneute zwischenmenschliche und körperliche Spannung kann jedoch auch durch so etwas wie einen Gutschein für eine Stunde im Paartanz erzeugt werden.

Weitere Ideen für die Türchen vom Adventskalender:

  • Handdesinfektionsmittel
  • FFP2-Masken
  • Lesezeichen
  • selbstgemachte Marmelade und andere Aufstriche
  • verschiedene Sorten von Kaffee oder Tee
  • besonderer Sirup für Kaffee
  • Pralinen, Schokolade oder Ähnliches aus einem Delikatessengeschäft
  • Spende an einen wohltätigen Zweck oder Geschenke mit einem wohltätigen Hintergrund
  • Backmischung im Glas für Kuchen oder Kekse
  • Set mit Zutaten für heiße Schokolade, Feuerzangenbowle oder Glühwein
  • Set oder Utensilien zum Mixen von Cocktails
  • scharfe Soße, herzhafte Aufstriche, besondere Dressing oder Öle
  • Zubehör für das Haustier
  • Keksausstechform oder andere Backutensilien
  • personalisiertes Puzzle mit 24 Teilen
  • Dekoration für den Weihnachtsbaum oder Strauch
  • Materialien zum Zeichnen und Malen
  • Popsocket für das Handy
  • Schlüsselfinder
  • Glücksbringer
  • Gutscheine für gemeinsame Erlebnisse
  • Brillenputztuch, Brillenetui
  • Spiele im Mini-Format für Urlaube und Reisen
  • Magnete, Pins
  • Schlüsselanhänger z. B. mit Foto
Sehr schön sind auch Adventskalender zu einem Thema wie die Lieblingsserie, Film- oder Buchreihe. Beim Inhalt des Adventskalenders sind der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Auch lesenswert: O Tannenbaum: Was Ihr schon immer über den Weihnachtsbaum wissen wolltet!

Originelle Adventskalender selber machen

Originell ist der Adventskalender, wenn sich persönliche Botschaften hinter jedem Türchen verbergen, die auch nicht unbedingt schon mit dem 24. Dezember enden müssen.
Originell ist der Adventskalender, wenn sich persönliche Botschaften hinter jedem Türchen verbergen, die auch nicht unbedingt schon mit dem 24. Dezember enden müssen.  © 123RF/elenaru

Kleine Geschenke und Leckereien sind sicherlich für viele eine Freude. Wer es jedoch etwas persönlicher mag, kann den Adventskalender individueller gestalten.

Manchmal reicht es schon einfach mal "Danke" zu sagen oder den eigenen Gefühlen gegenüber z. B. Mutter, Vater, Tochter, Sohn, Freund oder Freundin Ausdruck zu verleihen. Wie wäre es mit 24 Botschaften, die Liebe, Stolz, Dankbarkeit und Wertschätzung zeigen? Nicht jeder ist sich darüber im Klaren, wie wichtig man für andere ist und welche Rolle man in deren Leben innehat.

Sehr persönlich ist auch ein Fotoalbum mit 24 Bildern, die schöne Momente und Erinnerungen zeigen. Sehr gut eignet sich ein Fotoalbum zum Einstecken, wo man die Bilder noch mit der Nummer des Türchens verdecken kann. Alternativ kann man zwei Seiten mit einem lösbaren Band fixieren.

Wer gerne kocht, freut sich auch über ein persönliches Kochbuch mit 24 Rezepten. Noch raffinierter wird es, wenn das Türchen ausgefallene Gewürze oder andere Zutaten für das jeweilige Rezept enthält.

Anstatt sich mehr Sport, Bewegung oder Ähnliches erst als Vorsatz für das neue Jahr vorzunehmen, kann man das Ganze auch schon mit dem Adventskalender in Angriff nehmen. Ein Kalender mit 24 Sportaufgaben, Yogaübungen, Anregungen oder Herausforderungen bringt Abwechslung in die Adventszeit. Das kann auch etwas sein, was die Person eigentlich schon immer mal machen sollte, sich aber nicht traut z. B. "Frag den netten Verkäufer beim Bäcker nach seiner Telefonnummer".

Adventskalender selber machen: Der digitale, moderne und nachhaltige Kalender

Ein Adventskalender in Form einer liebevollen Textnachricht auf dem Handy zaubert die Lieben täglich ein Lächeln ins Gesicht.
Ein Adventskalender in Form einer liebevollen Textnachricht auf dem Handy zaubert die Lieben täglich ein Lächeln ins Gesicht.  © 123RF/fizkes

Um einen Adventskalender selber zu machen, kann man auch die technischen Möglichkeiten für sich nutzen. Vor allem, wenn man sich nicht dem üblichen Konsum und der Müllproduktion zur Adventszeit anschließen möchte, ist eine digitale Variante von einem Adventskalender empfehlenswert. Ein weiterer Vorteil ist, dass digitale Kalender keinen Platz in den Räumlichkeiten besetzen. Das bedeutet keinesfalls, dass diese Form weniger persönlich und liebevoll gestaltet ist.

Eine Variante wäre eine Adventsplaylist mit 24 Weihnachtsliedern, die entweder auf eine CD gebrannt, per USB-Stick überreicht oder täglich als Link für eine Musikplattform geschickt werden können.

Man könnte auch eine Art Hörbuch mit 24 Kapiteln aufnehmen, wo man entweder eine weihnachtliche Erzählung unterteilt oder täglich eine kurze Geschichte vorliest.

24 gefühlvolle Textnachrichten, Bilder, Karikaturen, Witze oder kurze Fakten zu Weihnachten, die per WhatsApp, Sprachnachricht oder SMS täglich geschickt werden, eignen sich auch als persönlicher digitaler Adventskalender. Bei manchen Nachrichtendiensten kann man direkt Gruppen anliegen, die mit entsprechenden Namen und Gruppenbild ein modernes Äquivalent zum herkömmlichen Adventskalender darstellen.

Mehr zum Thema umweltfreundliche Weihnachten unter: "Obacht: Diese Gefahr lauert zu Weihnachten in Deinem Wohnzimmer".

Adventskalender für alle Weihnachtsmuffel selber machen

Ein selbst gemachter Adventskalender mit kreativen Ideen kann allen Weihnachtsmuffeln die Adventszeit erträglicher machen.
Ein selbst gemachter Adventskalender mit kreativen Ideen kann allen Weihnachtsmuffeln die Adventszeit erträglicher machen.  © 123RF/miszaqq

Nicht jeder mag die Weihnachtszeit, was ganz unterschiedliche Gründe haben kann z. B. der Stress, die übertriebene Fröhlichkeit, die bunte Dekoration oder die nervige Weihnachtsmusik.

Möchte man einer solchen Person die Weihnachtszeit etwas vereinfachen oder ein wenig Humor in die Sache bringen, kann man einen Adventskalender der etwas anderen Art gestalten. Folgend ein paar Ideen, die am besten in einem schlichten und nicht weihnachtlichen Kalender verschenkt werden.

Ideen für den Adventskalender für alle Weihnachtsmuffel:

  • Vetorecht bei Weihnachtsfilmen
  • Vetorecht bei Weihnachtsdekoration an bestimmten Stellen
  • Playlist mit nicht weihnachtlichen Liedern
  • Ohrstöpsel oder Kopfhörer zum gegen Weihnachtsmusik
  • Sonnenbrille zum Schutz gegen Weihnachtslichter und den Glitzer
  • schicke Kleidung und Accessoires ohne weihnachtlichen Bezug
  • Herzhafte Snacks und Leckereien
  • Gutschein für einen Film, ein Restaurant und eine Aktivität nach Wunsch
  • Kaugummi gegen den süßen Geschmack von Plätzchen und Glühwein
  • Energie-Drinks gegen die Langeweile und Anstrengung in der Weihnachtszeit
  • Stressball gegen den Weihnachtsstress
  • Mundschutz gegen das aufgesetzte Lächeln
  • Lieblingsgetränk oder Spirituose zum Ertragen der Weihnachtsstimmung
  • Kerzenlöscher für die Adventslichter
Außerdem kann man bei der Beschriftung der Türchen vom Adventskalender bei jeder Zahl anmerken, dass die Weihnachtszeit nur noch so viele Tage auszuhalten ist und Weihnachten danach endlich vorbei ist.

Lass Dich von diesen Ideen für Deinen selbst gemachten Adventskalender inspirieren und begleite Deine Lieben in die Weihnachtszeit.

Titelfoto: unsplash/Elena Mozhvilo

Mehr zum Thema Ratgeber: