Mango-Lassi-Rezept: köstlich & ruckzuck fertig!

Cremig und dickflüssig mit einer mangotastischen Note: Mango-Lassi ist beliebt und gilt als Getränk und Dessert zugleich. Mit diesem einfachen Rezept können Du und Deine Gäste das köstliche Mix-Getränk genießen!

Köstlich und gesund: frischer Mango-Lassi.
Köstlich und gesund: frischer Mango-Lassi.  © 123RF/losinstantes

Der Mango-Lassi ist beliebt und stammt aus dem südasiatischen Raum. Ursprünglich wurde der köstliche Joghurt-Drink als Adelsgetränk sowie Opfergabe gereicht.

Er ist dickflüssig und cremig, sodass viele den Mango-Lassi gerne auch als Dessert vernaschen. Zudem hat er gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe - welche das sind, verrät Dir dieser Beitrag!

Die Zubereitung des Mango-Lassis ist nicht schwierig. Dieses Rezept versorgt Dich mit den wesentlichen Informationen für ein köstliches Geschmackserlebnis.

Hot Aperol: Mixe Dir den trendigen Wintercocktail
Getränke Hot Aperol: Mixe Dir den trendigen Wintercocktail

Für den vollmundigen Geschmack ist die richtige Auswahl der Mango wichtig. Worauf Du achten solltest, erfährst Du hier ebenfalls.

Wenn Du auf der Suche nach weiteren köstlichen Getränken für Dich und Deine Gäste bist, stöbere gerne in den Rezepten für Getränke!

Mango-Lassi-Rezept: So einfach geht's

Für den köstlichen Mango-Lassi brauchst Du diese Utensilien:

  • Küchenmesser
  • Brett
  • Maßbecher
  • Fleischklopfer (zum Zerstoßen der Eiswürfel)
  • Mörser und einen
  • leistungsstarken Pürierstab
Für die Zubereitung eines Mango-Lassis eignet sich ein Mörser, um Salz, Zucker und Kardamom zu zerstoßen.
Für die Zubereitung eines Mango-Lassis eignet sich ein Mörser, um Salz, Zucker und Kardamom zu zerstoßen.  © 123rf/serezniy

Zutaten für zwei Portionen Mango-Lassi

Für zwei Personen benötigst Du diese Zutaten:

  • eine gereifte Mango
  • 150 g Buttermilch
  • 150 g Joghurt (10 % Fett)
  • 2 gehäufte EL brauner Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Kardamom
  • kaltes Wasser oder einige Eiswürfel zum Verdünnen (1 Teil Joghurt und etwa die 2- bis 4-fache Menge an Wasser verwenden)

Zum Servieren kannst Du ihn mit Minzblättern, Mangoscheiben oder einer Prise Zimt garnieren.

Tipp: Wer die vegane Mango-Lassi-Variante ausprobieren möchte, verwendet statt der Buttermilch 150 Gramm Sojadrink (oder 100 Gramm Kokosdrink) sowie 150 Gramm veganen Joghurt nach Skyr-Art.

Leckere Getränke-Rezepte für die nächste Party findest Du hier:

Mango-Lassi | Zubereitung in 5 Schritten

Bereite den Mango-Lassi ganz einfach in fünf Schritten zu!
Bereite den Mango-Lassi ganz einfach in fünf Schritten zu!  © 123RF/ikarahma

Schritt #1: Zuerst schälst Du die Mango und entfernst den Kern. Den Saft und das Fruchtfleisch gibst Du in den Maßbecher und pürierst alles.

Schritt #2: Anschließend fügst Du den Joghurt und die Buttermilch hinzu und mixt die Masse, bis sie homogen ist.

Schritt #3: Damit sich Zucker, Salz und Kardamom gut mit der sämigen Flüssigkeit verbinden, stößt Du diese Zutaten im Mörser zu einer Paste und gibst sie anschließend zur Joghurt-Mango-Mischung.

Zitronenlimonade selber machen: Pure Erfrischung zum Trinken!
Getränke Zitronenlimonade selber machen: Pure Erfrischung zum Trinken!

Schritt #4: Mixe die Masse mit dem Pürierstab erneut durch.

Schritt #5: Schließlich zerstößt Du die Eiswürfel mit einem Fleischklopfer, am besten in einem Handtuch und fügst sie zum Getränk. Alternativ kannst Du kaltes Wasser verwenden. Gieße so viel hinzu, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Ein letztes Mal kommt der Pürierstab zum Einsatz.

Nachdem Du ihn garniert hast, ist Dein Mango-Lassi servier- und genussbereit.

Gesundheitlicher Aspekt von Mango-Lassi

Mangos sind reich an Vitaminen C und E, Folsäure und Beta-Karotin und können damit einen gesundheitsfördernden Aspekt haben, wie zum Beispiel die

  • Stärkung des Immunsystems
  • Verbesserung der Darmtätigkeit
  • Unterstützung der Zellteilung

Daneben ist Buttermilch ein sehr guter Eiweißlieferant und enthält Calcium, Magnesium, Vitamin B12 sowie Zink. Wer mit Laktose Probleme hat, verträgt meist traditionell hergestellte Buttermilch, sollte aber aufgrund des Joghurts auf die Einnahme von Laktase achten. Der Joghurt enthält Milchsäurebakterien, die die Darmflora beeinflussen und verdauungsfördernd wirken können.

Damit der Mango-Lassi aromatisch und fruchtig nach Mango schmecken kann, muss die Mango vollreif sein. Eine vollreife Mango fühlt sich unter der ledrigen Schale weich an. Eine weiche Mango ist ideal für den Mango-Lassi.

Harte und unreife Früchte haben kaum Aroma und sollten für den Mango-Lassi nicht verwendet werden. Die Auswahl von reifen Mangos ist daher sehr wichtig, um einen vollmundigen Geschmack zu erhalten.

Das Gewürz Kardamom soll den Magen beruhigen und ebenfalls verdauungsfördernd und appetitanregend wirken.

Vollreife Mangos sollten ein weiches Fruchtfleisch haben.
Vollreife Mangos sollten ein weiches Fruchtfleisch haben.  © 123RF/insjoy

Woher stammt Mango-Lassi?

Während in Deutschland der Produktname "Lassi" für Joghurtgetränke mit fruchtigem Geschmack verwendet wird, ist der "Lassi" im Ursprung eine Opfergabe für Gottheiten im südasiatischen Raum. Auch Adeligen wurde das süße oder salzige Joghurt-Getränk gereicht.

Traditionell wird der Lassi aus Kuh-, Büffel- oder Ziegenmilch sowie Wasser, Gewürzen und manchmal Obst hergestellt. Im südasiatischen Raum wird er zu scharfen Speisen getrunken, da der Fettgehalt des Lassis die Schärfe des Essens mildert.

In Deutschland ist der Mango-Lassi wegen seines köstlichen Geschmacks beliebt.

Fertig zum Servieren: Mango-Lassi mit Kardamom und Minze.
Fertig zum Servieren: Mango-Lassi mit Kardamom und Minze.  © 123RF/chzu

Mango-Lassi: Köstlicher Trinkgenuss zur Mittagszeit

Auch wenn Mango-Lassi gesundheitliche Vorteile bietet, ist das Joghurt-Getränk sehr fetthaltig.

Da fetthaltige Speisen und Getränke abends schwer verdaulich sind, wird in der traditionell indischen Heilkunst Ayurveda empfohlen, das Joghurt-Mix-Getränk zur Mittagszeit zu trinken.

Egal, wann Du den Mango-Lassi genießen möchtest, TAG24 wünscht Dir viel Freude beim Ausprobieren und Genießen!

Titelfoto: 123RF/losinstantes

Mehr zum Thema Getränke: