Kann man Spargel einfrieren?

Leckeren Spargel einfrieren und einfach die Saison verlängern: So leicht geht's. Der Spargel sollte vor dem Einfrieren möglichst frisch sein.

Ähnliche nützliche Artikel findest Du im Ratgeber zu Küchenwissen.

Während der Spargelsaison lohnt es sich, einen Vorrat im Gefrierfach anzulegen.
Während der Spargelsaison lohnt es sich, einen Vorrat im Gefrierfach anzulegen.  © 123RF/moradoheath

Am Johannistag, dem 24. Juni endet offiziell die Spargelzeit. Höchste Zeit, die leckeren Stangen haltbar zu machen.

Neigt sich die Saison dem Ende, müssen Freunde der weißen und grünen Stangen noch längst nicht auf ihr liebstes Gemüse verzichten.

Wichtig ist darauf zu achten, dass Spargel stets roh eingefroren werden sollte. Dadurch bleibt er länger frisch, aromatisch und lässt sich besser weiterverarbeiten.

Muss Butter wirklich im Kühlschrank gelagert werden?
Küchenwissen Muss Butter wirklich im Kühlschrank gelagert werden?

Welche Tipps & Tricks es sonst noch zu beachten gibt, verrät der TAG24 Küchenwissen-Ratgeber.

1. Spargel für das Einfrieren vorbereiten

Vor dem Einfrieren wird der Spargel gründlich geputzt.
Vor dem Einfrieren wird der Spargel gründlich geputzt.  © 123rf/pasiphae

Frischer weißer Spargel wird gründlich gewaschen, abgetrocknet und wie gewohnt geschält. Holzige Enden dürfen großzügig abgeschnitten werden.

Bei grünem Spargel reicht es, das untere Drittel der Stange zu entfernen. Schälen braucht man ihn nicht.

Ob die Spargelstangen im Ganzen eingefroren oder zuvor in kleine Stücke geschnitten werden, bleibt jedem selbst überlassen.

Schluss mit schrumpeligen Radieschen - achte bei der Lagerung darauf
Küchenwissen Schluss mit schrumpeligen Radieschen - achte bei der Lagerung darauf

Ist der Spargel fertig vorbereitet, wird er luftdicht in einer Frischhaltedose oder in einem Gefrierbeutel abgepackt. Gut verschlossen hält sich der Spargel im Gefrierschrank ungefähr sechs Monate.

2. Wie taut man gefrorenen Spargel auf?

Gefrorener grüner Spargel lässt sich auch bestens in der Pfanne anbraten.
Gefrorener grüner Spargel lässt sich auch bestens in der Pfanne anbraten.  © 123RF/tatianagorbunova

Wird Spargel benötigt, entnimmst Du einfach die gewünschte Portion aus dem Gefrierfach und gibst sie direkt in den Topf. Ob in kochendem Wasser oder Deinem Lieblingsgericht: Weißer Spargel ist nach 12 bis 15 Minuten fertig, grüner Spargel sogar noch schneller.

Das langsame Auftauen im Kühlschrank empfiehlt sich bei gefrorenem Spargel nicht, da der Geschmack deutlich darunter leiden würde. Auch bei Zimmertemperatur sollte Spargel nicht aufgetaut werden.

Um gleich die richtige Menge zur Hand zu haben, darf der Spargel gern in mehreren Gefrierbeuteln bzw. kleinen Dosen eingefroren werden.

Grüner Spargel darf auch direkt aus dem Kühlfach in die Pfanne wandern. Bei großer Hitze anbraten, danach gemächlich zu Ende dünsten und einfach genießen.

Titelfoto: 123RF/moradoheath

Mehr zum Thema Küchenwissen: