Linsensuppe-Rezept: schnelles und einfaches Power-Food

Suppenzeit ist eine klasse Zeit! Linsensuppe wird in vielen Teilen Deutschlands gern gegessen, vor allem, wenn sie schmeckt, als hätte Oma sie gemacht. Wie Du diese leckere Suppe zubereiten kannst, erfährst Du in diesem einfachen Linsensuppen-Rezept!

Lecker und gesund: Linsen sind nicht nur bei Vegetariern oder Veganern wegen ihres Proteingehalts beliebt.
Lecker und gesund: Linsen sind nicht nur bei Vegetariern oder Veganern wegen ihres Proteingehalts beliebt.  © 123RF / bhofack2

Suppen sind gerade in der kälteren Jahreszeit ein sehr beliebtes Gericht. Ganz vorn mit dabei: die Linsensuppe.

Diese ist nicht nur sehr aromatisch, sondern hat auch noch einige Vorteile zu bieten. Linsen sind nämlich ein richtiges Power-Food! Mit einem geringen Kalorien- und Fettgehalt, aber gleichzeitig viel Proteinen liefert sie wichtige Nährstoffe und kann sogar beim Abnehmen helfen. Die ballaststoffreiche Eiweißquelle schmeckt also nicht nur gut, sondern hat auch gesundheitliche Vorteile.

Wusstest Du außerdem, dass das Essen von Linsensuppe am Silvesterabend oder Neujahr einen Brauch darstellt, der viel Geld für das neue Jahr bringen soll?

Rote Linsensuppe: Ideal für kalte Wintertage
Suppen Rote Linsensuppe: Ideal für kalte Wintertage

Wie Du Linsen zu einer leckeren Linsensuppe verarbeiten kannst und somit eine perfekte Mahlzeit für die kalte Jahreszeit hast, zeigt Dir dieses TAG24-Rezept!

Weitere Ideen findest Du in der Rubrik "Suppen".

Linsensuppe: mit diesem Rezept ganz einfach zubereitet

Es gibt verschiedene Linsenarten. Für diese Linsensuppe eignen sich Tellerlinsen, auch braune Linsen genannt, am besten. Für vier Portionen benötigst Du folgende Zutaten:

Linsensuppe | Zutaten

  • 300 g Tellerlinsen
  • 200 g Speck
  • 3 Kartoffeln
  • 2 Karotten
  • 1-2 Zwiebeln
  • 2 Bund Suppengemüse
  • 1 l Brühe
  • Öl/Butterschmalz zum Anbraten
  • Salz, Pfeffer

Linsensuppe | Zubereitung

Durch das vielseitige Gemüse in der Linsensuppe hat man eine tolle Nährstoffquelle.
Durch das vielseitige Gemüse in der Linsensuppe hat man eine tolle Nährstoffquelle.  © 123RF / supergranto

1. Schritt: Linsen mindesten 45 Minuten vor der Zubereitung einweichen, besser noch am Vortag.

2. Schritt: Kartoffeln, Karotten und Zwiebeln schälen und gemeinsam mit dem Suppengemüse und dem Speck in recht kleine Würfel schneiden.

3. Schritt: Öl oder Butterschmalz in eine Pfanne geben, Speck und Zwiebel hinzugeben und anbraten, bis die Zwiebel glasig wird. Danach Karotten und Suppengemüse hinzugeben und alles noch einmal etwas anschwitzen. Brühe mit in den Topf schütten und alles für circa 30 Minuten köcheln lassen.

Lasagne-Suppe: Das Rezept für die leckere Variante ist schnell gekocht
Suppen Lasagne-Suppe: Das Rezept für die leckere Variante ist schnell gekocht

4. Schritt: Linsen abtropfen lassen und auch mit in den Topf geben. Topfdeckel schließen. Nach weiteren 30 Minuten können die Kartoffelstücke untergerührt werden. Mit Salz und Pfeffer würzen.

5. Schritt: Noch einmal alles zusammen für circa 15 Minuten kochen lassen und servieren.

So kannst Du Dein Linsensuppen-Rezept noch verfeinern

Bei den Zutaten kann man variieren: Mag man beispielsweise Zwiebeln oder Speck nicht so gern in der Linsensuppe, kann man diese einfach weglassen.
Bei den Zutaten kann man variieren: Mag man beispielsweise Zwiebeln oder Speck nicht so gern in der Linsensuppe, kann man diese einfach weglassen.  © 123RF / sbmh765

1. Tipp: Viele mögen ihre Linsensuppe "süßsauer". Versuche es doch einmal mit einem Schuss Essig und etwas Zucker!

2. Tipp: Außerdem kannst Du Dir noch ein paar Würstchen in Scheiben schneiden und Deine Suppe damit toppen - für den extra "Protein-Kick"!

3. Tipp: Und für die besondere Würze, kannst Du noch etwas Kreuzkümmel hinzufügen. Dieser bildet mit der Linsensuppe wirklich ein "perfect match"!

Geheimtipp:

Koche die Linsensuppe schon am Vortag, dann schmeckt sie besser!

TAG24 wünscht guten Appetit!

Titelfoto: 123RF / bhofack2

Mehr zum Thema Suppen: