Blaue Tinte für vergilbte Wäsche: Hilft das wirklich?

Ratgeber - Vergilbt weiße Kleidung – das ist ärgerlich. Ein Gelbstich lässt die Sachen meist auch nach dem Waschen noch alt und unhygienisch aussehen. Aber das ist kein Grund, das Lieblingsshirt wegzuschmeißen, denn blaue Tinte soll die Lösung sein. TAG24 prüft für Euch den Haushaltstipp.

Blaue Tinte soll helfen, vergilbte Wäsche weißer zu machen. TAG24 erklärt, ob es wirklich wirkt.
Blaue Tinte soll helfen, vergilbte Wäsche weißer zu machen. TAG24 erklärt, ob es wirklich wirkt.  © unsplash/Ryoji Hayasaka
Zu heißes Bügeln und Ablagerungen von Nikotin, Schweiß oder Deodorants mit Aluminiumsalzen sind mögliche Ursachen für das Vergilben von Textilien.

Beim Waschen mit herkömmlichen Waschmitteln geht die Verfärbung von T-Shirt, Bluse, BH oder anderen Stoffen nicht immer weg. Chemische Bleichmittel sind meist sehr aggressiv und greifen die Fasern an. Jedoch soll blaue Tinte bei vergilbter Wäsche helfen.

Der Trick scheint einfach: Die vergilbte Wäsche wird beim Waschen mit Tinte z.B. aus Füllfeder-Patronen wieder weiß.

Kaum zu glauben, aber Tinte hilft bei vergilbter Wäsche. TAG24 erklärt, wie es geht, warum es funktioniert und was dennoch zu beachten ist.

Weiße Wäsche mit blauer Tinte waschen: So geht's!

In der Waschmaschine

Die vergilbte Wäsche wie gewohnt bei 30 Grad oder 40 Grad waschen, aber statt Weichspüler vier bis acht Tropfen Tinte ins Waschmittelfach geben. Bei der Frage, wie viel Tinte man für die weiße Wäsche verwenden sollte, ist Vorsicht geboten. Zu viel Tinte kann zu einer blauen Verfärbung führen, deswegen lieber etwas weniger benutzen.

Im Wasserbad

Eine andere Möglichkeit ist es, das vergilbte Stück in einem Wasserbad zu behandeln. Dazu eine große Schüssel oder Ähnliches mit ausreichend Wasser füllen. Dann das Textil und die Tinte hinzugeben. Das Ganze vermischen und solange einweichen, bis das Wasser wieder klar geworden ist. Anschließend das Kleidungsstück wie gewohnt waschen.

Unterstützend wirkt es, wenn man die weiße Wäsche im Anschluss in die Sonne hängt. Die UV-Strahlung hellt die Wäsche zusätzlich auf.

Wer keine Tinte zu Hause hat, kann auch "Wäscheblau" als kompensierendes Färbemittel in der Drogerie oder im Internet kaufen.

Diese Ratgeber könnten Dich auch interessieren:

Warum hilft blaue Tinte bei vergilbter Wäsche?

Es lässt sich physikalisch erklären, warum Tinte bei vergilbter Wäsche hilft. Es ist ein optischer Trick. Vereinfacht ausgedrückt: Für die menschliche Wahrnehmung ist ein Stoff weiß, wenn alle Farben (Wellenlängen) des Lichts von diesem zu gleichen Anteilen reflektiert werden.

Die Ablagerungen nehmen jedoch blaue (kurzwellige) Anteile auf. Die Mischung der anderen weiterhin reflektierten Teile wirkt gelb. Die Tinte wirkt für das menschliche Auge blau, da sie die roten (mittleren) und gelben (langwelligen) Anteile aufnimmt.

Fügt man blaue Tinte der vergilben Wäsche hinzu, nehmen wir diese wieder als weiß war, da nun die aufgenommenen und reflektierten Anteile wieder gleich groß sind. Jedoch ist sie kaum wahrnehmbar dunkler.

Oftmals wirkt der Effekt nur bei natürlichen Fasern, da Kunstfasern färbende Stoffe schlechter aufnehmen. Auch verspricht die Methode keine lang anhaltende Wirkung, da die Tinte mit der Zeit wieder ausgewaschen wird.

Fazit: Blaue Tinte kann vergilbte Wäsche unter Umständen wieder weiß strahlen lassen. Dieses Hilfsmittel sollte jedoch vorsichtig genutzt werden und stellt keine dauerhafte Lösung dar.

Titelfoto: unsplash/Ryoji Hayasaka

Mehr zum Thema Haushalt Ratgeber: