Deinen Hund drinnen beschäftigen: Mit diesen 6 Indoor-Spielen klappt's

Wenn der Herbstwind weht und die ersten Schneeflocken fallen, möchten viele Hunde kaum noch vor die Tür. Trotzdem ist es wichtig, Vierbeiner geistig und körperlich ausreichend auszulasten. Wie man einen Hund drinnen beschäftigen kann, verrät dieser Ratgeber.

Mit Apportieren kann man seinen Hund drinnen beschäftigen.
Mit Apportieren kann man seinen Hund drinnen beschäftigen.  © unsplash/Jesper Brouwers

Wie gern ein Hund im Winter draußen spazieren oder spielen möchte, hängt von Alter und Wesen des Hundes ab. Manche Hunderassen lieben es eher gemütlich und warm.

Vor allem Senioren tut man mit langen Spaziergängen und Spielen bei kaltem und nassem Wetter keinen Gefallen.

Mit etwas Geschick kann man seinen Hund drinnen beschäftigen, ohne dass es langweilig wird. Das klappt also genauso gut wie draußen. Hierbei ist es möglich, sowohl körperliche Auslastung als auch Denkspiele in den Alltag des Hundes zu integrieren.

Muss man seinen Hund chippen lassen?
Hunderatgeber Muss man seinen Hund chippen lassen?

Neben Suchspielen mit Futter oder Spielzeug lassen sich z. B. auch Hundesportarten wie Agility im Wohnzimmer durchführen.

TAG24 hat die sechs besten Indoor Spiel- und Bewegungsideen für Deinen Hund zusammengestellt. Lass Dich inspirieren.

Weitere Tipps und Tricks für das Leben der Vierbeiner gibt's im Hunderatgeber.

Hund drinnen beschäftigen: Spielspaß in jedem Alter

Wer seinem Hund trotz schlechten Wetters Bewegung, Spiel und Spaß ermöglichen möchte, kann dies mit wenig Aufwand auch im Haus oder in der Wohnung tun.

Bei der Wahl der Beschäftigung sollte man jedoch stets auf Alter, Wesen und Sportlichkeit des Hundes eingehen. Senioren können mit Denk- und Intelligenzspielen nicht nur beschäftigt, sondern zeitgleich auch im Geist trainiert werden.

Für junge und aktive Hunde eignen sich körperliche Auslastung sowie ein Mix aus Denksport und Bewegung.

Hund durch Bewegung drinnen beschäftigen

Rennen, spielen, toben: An der frischen Luft macht es besonders viel Spaß, Hunde zu beschäftigen. Doch wie kann man seinen Vierbeiner im Innenbereich unterhalten? Da gibt es verschiedene Optionen.

Die mit einem gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Erfolgt über Affiliate-Links ein Einkauf, erhalten wir in der Regel eine Vergütung vom Händler. Produktbesprechungen und Produktvergleiche erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Weitere Informationen

Indoor Agility

Für Agility-Training in den eigenen vier Wänden braucht es kein teures Equipment. Aus Besenstiel, Kartons oder Klemmstangen lässt sich spielend leicht ein Slalom-Parcours für Hunde aufbauen.

Mit einem ausreichend großen Stuhl und einer Decke können Hundebesitzer einen Tunnel für ihren Vierbeiner kreieren. Auch kleinere Möbelstücke wie Beistelltische, Hocker oder ein Stapel Zeitungen können als Agility-Hilfsmittel genutzt werden.

Alternativ eignet sich auch das folgende Set:

Agility-Set für Hunde

Tipp: Im Kinderzimmer lassen sich ebenfalls Gegenstände für einen Indoor-Agility-Parcours finden. Neben Bowlingkegeln aus Plastik eignen sich auch Springseile oder Hula-Hoop-Reifen.

Apportieren

Ob Plüschtier oder Frisbeescheibe: Zum Apportieren eignet sich alles, was Dein Hund liebt.
Ob Plüschtier oder Frisbeescheibe: Zum Apportieren eignet sich alles, was Dein Hund liebt.

Eine entspannte Möglichkeit, den Hund drinnen zu beschäftigen, ist das Apportieren. Hierbei lassen sich Bewegung und Kopfarbeit perfekt miteinander kombinieren. Wenn der Hund seinen Gegenstand erfolgreich zum Besitzer zurückgebracht hat, darf das Leckerli als Belohnung natürlich nicht fehlen.

Folgende Gegenstände eignen sich hervorragend zum Apportieren:

  • Ball
  • Kaustrick
  • Hundespielzeug
  • Plüschtiere
  • Frisbeescheibe
  • Stöckchen

Dog Dancing

Let's dance: Mit dieser Hundesportart werden agile Hunde so richtig ausgepowert. Dein Hund ist überaus neugierig und verspielt? Dann ist Dog Dancing genau die richtige Beschäftigung. Die körperliche Koordinationsfähigkeit wird hierbei geschult und das Hundeköpfchen zeitgleich trainiert und gefordert.

Beim Dog Dancing führt der Hund zusammen mit dem Besitzer verschiedene tänzerische Bewegungen durch Kommandos wie "Sitz", "Pfötchen geben" und "Männchen machen" aus. Folgende Kommandos eignen sich für das Dog Dancing:

  • Pfötchen geben
  • über Frauchens/Herrchens Beine springen
  • Männchen machen
  • Fußarbeit: vorwärts, rückwärts und seitwärts
  • Rolle

Tipp: Clickertraining eignet sich wunderbar, um das Dog Dancing noch besser zu machen. Wie das funktioniert, lässt sich hier nachlesen:

>>> Clickertraining mit Hund: So förderst Du ihn richtig!

Denkspiele für Hunde: Den Hund geistig auslasten

Kopfarbeit für Hunde ist eine perfekte Alternative für kalte und nasse Tage. Vor allem ältere oder chronisch kranke Hunde profitieren von Spiel, Spaß und Action in den eigenen vier Wänden. Die mentale Herausforderung sorgt dafür, dass Hunde bis ins hohe Alter fit im Kopf bleiben.

Ob Tricks erlernen, Verstecken spielen oder das Erkunden eines Schnüffelteppichs: TAG24 kennt die besten Varianten, um Deinen Hund zu beschäftigen.

Hundetricks erlernen

Den Hund drinnen zu beschäftigen kann vor allem in kleinen Wohnungen schwierig werden. Das Erlernen von Tricks benötigt aber nur wenig Platz und verbindet Kopfarbeit mit Erziehung. Neben Klassikern wie "Sitz" und "Platz" gibt es unzählige Hundetricks mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen.

Coole Hundetricks für Dich und Deinen Vierbeiner:

  • Sitz, Platz, Bleib
  • Springen
  • Rolle
  • High Five
  • Pfötchen geben

Tipp: Wie der geliebte Vierbeiner am schnellsten lernt, Pfötchen zu geben, erfährst Du unter:

>>> Deinem Hund "Pfötchen" beibringen: So klappt's!

Schnüffelteppich

Mit einem Schnüffelteppich kann man seinen Hund geistig auslasten. Einen solchen Teppich kann man in verschiedenen Ausführungen im Tierbedarf kaufen oder ganz einfach selbst basteln.

Im Anschluss werden Leckerlis auf dem Schnüffelteppich verteilt, um auf Kommando vom Hund gesucht zu werden. Damit der Vierbeiner die Leckerlis nicht zu schnell entdeckt, sollten sie stets an anderen Orten versteckt werden. So bleibt der Spaß dauerhaft garantiert und der Hund geistig ausgelastet.

Schnüffelteppich in Blumenform

Vielseitiger XL Schnüffelteppich

Verstecken spielen

Man kann einen Hund drinnen beschäftigen, indem man z. B. Spielzeuge versteckt.
Man kann einen Hund drinnen beschäftigen, indem man z. B. Spielzeuge versteckt.

Denkspiele für Hunde bieten auch älteren Vierbeinern eine tolle Beschäftigungsmöglichkeit. Beim Verstecken kann man sowohl das Lieblingsspielzeug des Tieres als auch kleine Leckerlis in der Wohnung verteilen. Im Anschluss beginnt die aufregende Suche.

Die meisten Hunde kontrollieren die Fundstellen noch mehrfach nach und sinken nach erfolgreicher Suche müde und zufrieden in ihren Hundekorb.

Das Versteckspiel eignet sich auch hervorragend für die Zeit im Homeoffice. So ist der Vierbeiner mit der Suche beschäftigt und Herrchen sowie Frauchen können in Ruhe arbeiten.

Hat sich ein Hund nach mehrmaligem Spielen an die Fundorte gewöhnt, wechselt man einfach in den nächsten Raum und eine neue aufregende Suche kann beginnen.

Fazit: Hunde drinnen zu beschäftigen, ist kein Problem

Die vielen Unterhaltungsmöglichkeiten für Vierbeiner zeigen vor allem eines: Einen Hund drinnen zu beschäftigen, kann extrem vielfältig sein.

Mit dem richtigen Mix aus Spaziergängen und Indoor-Spielsessions wird die kalte Jahreszeit für Deinen Hund problemlos zu einem schönen Erlebnis.

Titelfoto: unsplash/Jesper Brouwers

Mehr zum Thema Hunderatgeber: