Deine Katze nuckelt dauernd an Decke oder Daumen? Das ist der Grund

Solltest Du Dir Sorgen machen, wenn Deine Katze an einer Decke nuckelt oder ist das ganz normales Katzenverhalten?

Mehr zum Verhalten von Samtpfoten gibt's im Katzenratgeber.

Manche Katzen nuckeln nicht nur an Decken, sondern auch mal an einem Finger.
Manche Katzen nuckeln nicht nur an Decken, sondern auch mal an einem Finger.  © 123rf/pasiphae

Nichtsahnend liegt man neben seinem liebsten Haustier und siehe da, die Katze nuckelt an einer Decke. Dieses Phänomen dürfte manch ein Katzenhalter schon erlebt haben. Aber was steckt dahinter?

Dieses Verhalten geht auf den Instinkt als Kitten zurück. Die kleinen Samtpfoten nuckeln üblicherweise an den Zitzen ihrer Mutter, um Milch zu bekommen, aber auch um sich zu beruhigen.

Manche Katzen zeigen solch ein Verhalten weiterhin, auch wenn sie älter werden. Mit dem großen Unterschied, dass sie nicht mehr an den Zitzen ihrer Mutter nuckeln, sondern an anderen Dingen - z. B. an einer Decke.

Deine Katze zwinkert Dich ständig an? Das will sie Dir sagen
Katzenratgeber Deine Katze zwinkert Dich ständig an? Das will sie Dir sagen

Manche Katzen nuckeln auch an den Fingern und Ohren ihrer Bezugsperson oder an sich selbst.

Warum nuckelt meine Katze an der Decke?

Wenn eine Katze an Dingen nuckelt, an sich selber oder auch an ihrer Bezugsperson, kann dies verschiedene Gründe haben. Daher ist es wichtig die Samtpfote und ihre Umgebung genau zu beobachten, sobald sie dieses Verhalten zeigt.

Die folgenden drei Fragen können Dir helfen, die Ursache für das Nuckeln zu finden:

1. Was passiert im Umfeld der Katze, könnte sie akuten Stress haben?

2. Wie viel wurde sich heute mit der Katze beschäftigt, ist ihr langweilig?

3. Zeigt die Katze weitere untypische Verhaltensweisen?

Stress als Auslöser von Nuckeln bei Katzen

Katzen sind sehr reizempfindliche Tiere. Sie nehmen kleinste Veränderungen in ihrer Umwelt wahr und können schnell Stress empfinden.

Wenn eine Katze nach einer stressigen Situation wie beispielsweise einem Umzug oder anderen Veränderungen des Umfeldes anfängt, an Dingen oder Personen zu nuckeln, versucht sie so den Stress abzubauen und sich zu beruhigen.

Manche Katzen empfinden schon bei sehr kleinen Veränderungen Stress, dass kann z. B. auch Besuch sein oder ein neues Möbelstück.

Wenn man den Stress der Samtpfote nicht vermindern kann, dann muss man versuchen, das Verhalten auszusitzen und der Katze die Situation so angenehm wie möglich zu machen. Man kann ihr z. B. einen sicheren Rückzugsort schaffen.

Ein stressiger Umzug kann dafür sorgen, dass Katzen an Dingen nuckeln.
Ein stressiger Umzug kann dafür sorgen, dass Katzen an Dingen nuckeln.  © 123RF/satura86

Langeweile als Auslöser nuckelnder Katzen

Wie einleitend beschrieben, ist das Nuckeln ein ganz typisches Merkmal bei Katzen, welches sie aus der Phase als Kitten häufig beibehalten. Manche Katzen legen dieses Veralten nie ab und haben eventuell sogar Spaß dabei.

Das kann dazu führen, dass Katzen aus Langeweile an einer Decke oder an Fingern nuckeln. Hier hilft es, das Verhalten von Anfang an zu unterbinden und seine Samtpfote anders auszulasten.

Gut zu wissen: Man muss dieses Verhalten aber nicht zwangsläufig abtrainieren. Das Nuckeln schadet der Katze nicht.

Dass Katzen nuckeln ist eine typische Verhaltensweise, das Kitten an den Tag legen.
Dass Katzen nuckeln ist eine typische Verhaltensweise, das Kitten an den Tag legen.  © 123RF/bozhdb

Was mache ich, wenn meine Katze an der Decke nuckelt?

Das Nuckeln kann zwei Auslöser haben. Je nachdem, was der Auslöser ist, sollte man Stress vermindern, genügend Rückzugsorte bieten oder seine Katze artgerecht auslasten. Zudem sollte man das Verhalten sanft unterbinden, wenn es nicht gewünscht ist.

Am besten bietet man der Katze eine Alternative, die ihr viel Spaß macht und mit der sie sich wunderbar beschäftigen kann.

Wichtig: Sollte eine Katze weitere, untypische Symptome zeigen, könnte auch etwas anderes hinter dem Nuckeln stecken und man sollte einen Tierarzt aufsuchen.

Fazit

Wenn eine Katze an einer Decke oder einem Finger nuckelt, ist das in der Regel nicht schlimm. Wichtig ist, dass man dieses Verhalten, sowie das Umfeld einer Katze genau beobachtet und die Ursache herausfindet.

Sobald man weiß, warum eine Katze nuckelt, kann man entsprechend handeln und ihr ganz einfach passende Alternativen bieten.

Titelfoto: 123rf/pasiphae

Mehr zum Thema Katzenratgeber: