So sollte man mit Katzen sprechen - Tipps und Infos

Wer mit Katzen sprechen möchte, sollte sich klarmachen: Katzen haben ihre ganz eigene Sprache und eine andere Art zu kommunizieren als Menschen.

Viele Besitzer reden extrem viel mit ihren Stubentigern, das ist aber nicht die richtige Art mit Katzen zu sprechen.
Viele Besitzer reden extrem viel mit ihren Stubentigern, das ist aber nicht die richtige Art mit Katzen zu sprechen.  © 123RF/kimberrywood

Wer mit seiner Katze verständlich kommunizieren will, muss nicht anfangen zu miauen, maunzen oder fauchen. Dennoch gibt es einige Möglichkeiten, die man nutzen kann, wenn man mit Katzen sprechen möchte.

Einige Experten behaupten, dass es die Bindung zur Katze fördert, wenn Halter und Halterinnen mit ihrem Kätzchen regelmäßig reden.

Katzen selbst geben eigentlich selten Laute von sich, außer sie sind wütend und fauchen zum Beispiel, ansonsten arbeiten sie eher mit ihrer Körpersprache untereinander.

Schnurrsula, Caterina oder Donut? Lustige Namen für Katzen und Kater
Katzenratgeber Schnurrsula, Caterina oder Donut? Lustige Namen für Katzen und Kater

Da der Mensch viel mit seinen Haustieren spricht, haben sich viele Katzen angewöhnt, mit Lauten zu kommunizieren. Zum Beispiel, indem sie laut miauen, wenn sie gefüttert werden möchten.

Dennoch sollte man versuchen, die typischen Signale von Katzen zu verstehen und nachzuahmen, damit man sich gegenseitig besser versteht. Wie das klappt, erfährst Du jetzt.

Weitere Tipps zu den eleganten Samtpfoten gibt es außerdem im TAG24-Katzenratgeber.

Ich möchte mit meiner Katze sprechen - worauf muss ich achten?

Wie bereits gesagt, hat der Mensch durch die Erziehung und den Umgang mit der Hauskatze das Tier zwar darauf konditioniert, verstärkt mit Lauten zu kommunizieren, aber letztendlich ist diese Art sich zu verständigen eher unnatürlich für die Fellnasen.

Daher sollte man als Katzenbesitzer oder -besitzerin ein Interesse daran haben, auf "Katzenart" mit seinem Haustier zu reden - also so mit der Katze zu sprechen, wie sie es instinktiv auch tun würde.

Wer mit seiner Katze reden möchte, sollte auf einige Dinge achten, damit die Katze auch ihren Menschen versteht.
Wer mit seiner Katze reden möchte, sollte auf einige Dinge achten, damit die Katze auch ihren Menschen versteht.  © Unsplash/Veronika Homchis

Die Katze mit nur einem Namen ansprechen

Es ist hilfreich, wenn man der Katze nur einen Namen gibt und nicht ständig wechselnde Kosenamen. Wenn man immer wieder den gleichen Namen sagt, versteht die Katze, dass sie damit gemeint ist.

Für etwas Inspiration helfen die beliebtesten Katzennamen von 2022.

Man sollte wenig und leise mit der Katze reden

  • Wenig mit der Katze sprechen: Da Katzen eigentlich nicht gern mit Lauten sprechen, sollte man sich auch selbst damit zurückhalten.
  • Leise mit der Katze reden: Darüber hinaus sollte man nicht laut werden, selbst wenn die Katze etwas angestellt hat. Ein sanfter Umgang sollte nicht nur körperlich, sondern auch beim Sprechen mit der Katze das Mittel der Wahl sein. Wer die Katze anschreit, kann das Tier verängstigen und die Bindung verschlechtern. Wer ständig auf die Katze einredet, kann das Tier verwirren oder falsche Signale senden.

Auch das kann die Bindung beeinflussen oder dem Haustier im Extremfall sogar Angst einjagen.

Wer mit seiner Katze reden möchte, sollte die Sprache verstehen

Auch wenn Katzen wenig sprechen, so gibt es dennoch einige Laute, die sie von sich gibt. Einige davon - wie fauchen - sind relativ einleuchtend, andere - wie schnattern - nicht unbedingt. Um Deine Katze besser verstehen zu können, hilft dieser Katzenratgeber:

>>>Katzensprache: 5 typische Katzengeräusche und ihre Bedeutung.

Sprache muss natürlich nicht immer etwas mit Geräuschen zu tun haben. Es geht also nicht nur darum, wenig Laute einzusetzen, wenn man mit seiner Katze reden möchte, sondern vor allem darum, die Art der Kommunikation zu wählen, die für die Katze eindeutig ist.

Katzen kommunizieren viel über den Schwanz, die Position des Rückens, der Haare sowie über die Augen. In diesem Ratgeber sind einigen Beispiele:

>>>Was Katzen fühlen und wie sie es zeigen.

Natürlich wird es kaum möglich sein, ihre Körpersprache ganzheitlich nachzuahmen. Aber wenn man sich zumindest Mühe gibt und einige Signale versucht zu adaptieren, wird sich die Kommunikation und somit auch die Bindung zum Tier mit Sicherheit verbessern.

Gerade über die Augen können Menschen ähnliche Signale senden wie Katzen es untereinander machen.

Fazit: Du kannst mit Deiner Katze reden, wenn Du ihre Sprache sprichst

Wenn man mit Katzen reden möchte, sollte man sich also vor allem mit der Sprache der Tiere beschäftigen und versuchen ähnliche Kommunikationswege, insbesondere über die Augen zu nutzen, wie auch Katzen das tun.

Wer sich im Umgang mit Katzen insgesamt wenig über Geräusche verständigt und wenn dann eher leise redet, ist auf einem sehr guten Weg, richtig mit Katzen reden zu können - dann sollte es gelingen mit der "Kommunikatzion".

Titelfoto: 123RF/kimberrywood

Mehr zum Thema Katzenratgeber: