Katze rollt sich auf dem Boden: 6 mögliche Gründe für das Verhalten

Deine Katze rollt sich auf dem Boden und Du fragst Dich, was Dir Dein Stubentiger damit sagen möchte? Um Katzensprache verstehen zu können, solltest Du das Verhalten Deiner Katze genau beobachten und Dich in sie hineinfühlen.

Eine Katze rollt sich auf dem Boden - was möchte sie damit nur sagen?
Eine Katze rollt sich auf dem Boden - was möchte sie damit nur sagen?  © 123RF/olhatsiplyar

Katzen sind verschmuste und verspielte Wesen. Manchmal ist ihr Verhalten allerdings schwer zu durchblicken.

Zum Beispiel, wenn Du in der Küche die Einkäufe einräumst und sich plötzlich Deine Katze vor Dir auf dem Boden hin und her wälzt.

Was hat das zu bedeuten? Ist es ein gutes oder ein schlechtes Zeichen?

Deine Katze nuckelt dauernd an Decke oder Daumen? Das ist der Grund
Katzenratgeber Deine Katze nuckelt dauernd an Decke oder Daumen? Das ist der Grund

Wenn sich Deine Katze auf dem Boden rollt, dann kann dies viele verschiedene Gründe haben. Welche dies sein können, erfährst Du im Beitrag.

Mehr Wissenswertes über Samtpfoten findest Du außerdem auf der Themenseite "Katzenratgeber".

Katze rollt sich am Boden - Katzensprache richtig deuten

Katzen können nicht verbal mit uns Menschen kommunizieren. Das bedeutet aber nicht, dass sie uns nichts mitteilen können. Denn Katzen haben ihre eigene Katzensprache, die Du mit ein bisschen Fingerspitzengefühl entschlüsseln kannst. Wenn Du Dein Tier genau beobachtest, dann kannst Du ihre Bedürfnisse und Gefühlslagen besser verstehen. Dabei spielt seine Körpersprache eine wichtige Rolle.

Auch das Rollen auf dem Boden ist eine Art, uns Menschen oder anderen Artgenossen etwas zu signalisieren.

Tipp: Achte immer darauf, in welchem Zusammenhang bzw. in welcher Situation Deine Katze ein bestimmtes Verhalten zeigt. Fokussiere Dich zudem nicht nur auf eine bestimmte Körperhaltung, sondern beziehe auch andere Ausdrucksweisen wie die Stellung der Augen und Lautäußerungen (Miauen) mit in Deine Analyse ein.

6 Gründe, warum sich Deine Katze auf dem Boden hin und her rollt

Es gibt verschiedene Ursachen, wenn sich Deine Katze auf dem Boden herumrollt. So kannst Du ihr Verhalten interpretieren:

1. Grund: Vertrauensbeweis

Deine Katze rollt sich auf dem Boden, weil sie Dich unglaublich liebt. Mit der Rückenlage signalisiert sie Dir: "Ich fühle mich bei Dir geborgen. Ich vertraue Dir." Sie präsentiert Dir dabei ihren Bauch, der ein sehr sensibler Körperteil von Katzen ist. Das bedeutet aber nicht, dass Du sie dort streicheln darfst.

2. Grund: Deine Katze möchte spielen

Der Spieldrang ist ein natürlicher Trieb von Katzen. Rollt sich Deine Katzen beim Spielen auf den Rücken, so ist das ein Ausdruck von Freude und Vergnügung. Besonders bei jungen Kitten ist der Spieldrang sehr stark ausgeprägt. Katzen lieben es, auf dem Rücken liegend mit den Pfoten nach einem Spielzeug an einer Katzenangel zu schlagen.

3. Grund: Fellpflege

Ein weiterer Grund, weshalb sich Deine Katze auf dem Boden rollt, könnte die Fellpflege sein. Vor allem für langhaarige Katzen ist das Rollen auf sandigem Boden praktisch. Denn so reibt sich durch die feinen Sandkörner das Winterfell ab.

Eine Katze rollt sich auf dem Boden, um zu spielen oder um das Winterfell abzureiben.
Eine Katze rollt sich auf dem Boden, um zu spielen oder um das Winterfell abzureiben.  © 123RF/nilsjacobi

4. Grund: Kommunikation mit anderen Artgenossen

Katzen rollen sich auch bei der Kommunikation mit anderen Katzen auf dem Boden. Leben mehrere Katzen in der Nachbarschaft zusammen, kommt es häufiger zu Revierkämpfen. Nehmen Katzen beim Kampf eine Rückenlage ein, so signalisieren sie dem Gegner, dass sie unterlegen sind und nicht kämpfen möchten.

5. Grund: Rolligkeit

Rolligkeit könnte auch ein Grund sein, weshalb sich Deine Katze auf dem Boden rollt. Zur Paarungszeit zeigen Katzen vermehrt ihr Bäuchlein, um zu signalisieren, dass sie sich fortpflanzen möchten.

Weitere Infos dazu unter:

Paarungszeit bei Katzen: So gehst Du mit Deiner rolligen Katze um

oder Rollige Katze beruhigen? So kannst Du helfen

6. Grund: Krankheit

Es könnte auch sein, dass sich Deine Katze vermehrt auf dem Boden rollt, da sie Kopf- oder Bauchschmerzen hat. Beobachte Deine Katze und gehe mit ihr bei Verdacht auf eine Krankheit möglichst bald zur Untersuchung in eine Tierarztpraxis.

Eine Katze rollt sich auf dem Boden, wenn sie bei einem Revierkampf zeigen möchte, dass sie unterlegen ist.
Eine Katze rollt sich auf dem Boden, wenn sie bei einem Revierkampf zeigen möchte, dass sie unterlegen ist.  © 123rf/fellowneko

Fazit:

Eine Katze kann sich aus verschiedenen Gründen auf dem Boden rollen. Wer die Katzensprache richtig deuten möchte, der braucht vor allem Einfühlungsvermögen und sollte genügend Zeit und Geduld für sein Tier mitbringen.

Dann wirst Du in der Lage sein, die Körpersprache und die Verhaltensweisen Deines Tieres zu verstehen, und weißt, warum sich Deine Katze auf dem Boden wälzt.

Titelfoto: 123RF/olhatsiplyar

Mehr zum Thema Katzenratgeber: