Das größte Insekt der Welt ist ein Meister der Tarnung

Keine andere Tierart bietet so viele verschiedene Spezies wie Insekten. So lassen sich auch hier einige Rekorde nennen. Weißt Du zum Beispiel, welches das größte Insekt der Welt ist? In diesem TAG24-Ratgeber erfährst Du es.

Die extrem großen Gespenstschrecken können bei Gefahr ihre Extremitäten abwerfen, die sich mit der nächsten Häutung teilweise wieder regenerieren.
Die extrem großen Gespenstschrecken können bei Gefahr ihre Extremitäten abwerfen, die sich mit der nächsten Häutung teilweise wieder regenerieren.  © 123rf/watman

Ganz allgemein gelten Insekten als die artenreichste Klasse der Tiere überhaupt. Mittlerweile sollen knapp eine Million Insektenarten wissenschaftlich beschrieben worden sein. Zudem wird angenommen, dass noch etliche unentdeckte Arten existieren.

Bei dieser Vielfalt kann man sich denken, dass es auch extrem große Exemplare gibt, doch welches ist das größte Insekt?

Je nach Lebensweise gibt es lang gestreckte, abgeflachte und kugelige Insekten, die mal mehr und mal weniger groß werden können. Als Gemeinsamkeiten besitzen jedoch alle Insekten sowohl drei Beinpaare als auch drei Körperabschnitte sowie ein sogenanntes Exoskelett. Dabei handelt es sich um eine stabile äußere Schutzhülle.

Die wohl schönste Spinne der Welt tanzt ums Überleben
Tierrekorde Die wohl schönste Spinne der Welt tanzt ums Überleben

Übrigens: Das Wort "Insekt" bedeutet soviel wie "eingeschnitten" und nimmt dabei Bezug auf die meist stark voneinander abgegrenzten Körperteile (Kopf, Brust, Hinterleib) der Tiere, wie man sie beispielsweise von der Ameise, Fliege oder Biene kennt.

Bei der Benennung des größten Insekts weltweit scheiden sich die Geister. Für die einen ist allein die Körperlänge das ausschlaggebende Kriterium, wohingegen für andere das Gewicht oder sogar die Flügelspannweite entscheidend ist.

Weitere bemerkenswerte Superlative im Tierreich gibt es auf der TAG24-Themenseite Tierrekorde.

Das längste ist das größte Insekt der Welt: Die Gespenstschrecke

Ja, wo ist sie denn? Sie ist zwar das größte Insekt der Welt, aber nicht immer sichtbar, sondern gilt als Meister der Tarnung.
Ja, wo ist sie denn? Sie ist zwar das größte Insekt der Welt, aber nicht immer sichtbar, sondern gilt als Meister der Tarnung.  © 123RF/daboost

Die Ordnung der Gespenstschrecken stellt die längsten Insekten der Welt. Insbesondere die sogenannte Riesenstabschrecke, die aufgrund ihres Aussehens häufig auch als "Wandelnder Ast" bezeichnet wird, gehört zu den größten Exemplaren.

Die meist braunen oder grünen Gespenstschrecken erreichen je nach Art bis zu 32 Zentimeter, wohlgemerkt handelt es sich hierbei nur um die reine Körperlänge. Denn schließt man in die Messungen die typisch nach vorn ausgestreckten Vorderbeine mit ein, können diese Insekten eine Gesamtlänge von mehr als 55 Zentimeter aufzeigen.

Zum Vergleich: Die durchschnittliche Größe eines neugeborenen Babys beträgt meist zwischen 50 und 55 Zentimeter.

Das größte Säugetier der Welt hat ein riesiges Herz
Tierrekorde Das größte Säugetier der Welt hat ein riesiges Herz

Ein chinesischer Forscher soll 2014 in der Region Guangxi im Süden der Volksrepublik China eine Stabschrecke mit einer Länge von sogar 62,4 Zentimetern entdeckt haben.

Im Übrigen sind die Männchen meist deutlich kleiner als die Weibchen. Zudem haben diese Tiere in allen tropischen und subtropischen Gebieten der Erde ihren natürlichen Lebensraum.

Das größte Insekt der Welt in puncto Gewicht: Der Goliathkäfer

Der riesige Goliathkäfer weist je nach Art eine unterschiedliche Färbung des Chitin-Panzers auf.
Der riesige Goliathkäfer weist je nach Art eine unterschiedliche Färbung des Chitin-Panzers auf.  © 123rf/andrewdonnikov

Aus der Ordnung der Käfer stammen dagegen die schwersten Insekten weltweit. Es handelt sich hierbei um die Goliathkäfer aus der Familie der Blatthornkäfer.

Mit einer Körperlänge von bis zu zehn Zentimetern werden sie im Vergleich zu den Gespenstschrecken allerdings nicht einmal halb so groß wie ihre Konkurrenten um den Titel des größten Insektes.

Wenn es dagegen um das Gewicht geht, macht dem Goliathkäfer kein anderes Insekt etwas vor. In dieser Kategorie nimmt er den ersten Platz ein. Mit bis zu 110 Gramm wiegt der Käfer im Larvenstadium so viel wie eine handelsübliche Tafel Schokolade oder zwei durchschnittlich große Eier.

Goliathkäfer haben ihren natürlichen Lebensraum in den tropischen Regenwäldern und Baumsavannen in West- und Zentralafrika, wo ihre proteinhaltigen Larven auch als Nahrungsquelle dienen.

Weitere große Insekten

Der Atlasspinner zählt zu den größten Schmetterlingen der Welt.
Der Atlasspinner zählt zu den größten Schmetterlingen der Welt.  © 123rf/kirschner

Die Insektenwelt hat aber noch mehr durchaus riesige Beispiele zu bieten:

  • Riesenbockkäfer (bis 20 cm)
  • Herkuleskäfer (17 cm, im Larvenstadium sogar 20 cm)
  • Riesenwanzen (bis 12 cm)
  • Riesen-Weta-Grille (9 cm)
  • Madagaskar-Fauchschabe (8,8 cm)
  • Gauromydas-heros-Fliege (bis 7 cm)
  • Dorylus-wilverthi-Wanderameise (5,2 cm)
  • Riesenohrwurm Titanolabis colossea (bis 5 cm)
  • Pepsis grossa-Wespe (5 cm)
  • Atlasspinner (Flügelspannweite bis 30 cm)
  • Wallace-Riesenbiene (3,9 cm, Flügelspannweite bis 6,3 cm).

Als größte jemals lebende Insektenart gilt die ausgestorbene libellenähnliche Meganeura. Sie soll vor etwa 300 Millionen Jahren gelebt und eine Flügelspannweite von bis zu 70 Zentimetern erreicht haben.

Fazit: Das größte Insekt der Welt ist die Gespenstschrecke

Was für den Einzelnen als größtes Insekt der Welt gesehen wird, ist schlussendlich Ansichtssache.

Geht man jedoch von folgender Annahme aus, dass je länger ein Tier wird, es auch umso mehr an Gewicht zunimmt, aber andersherum ein schwerer werdendes Insekt nicht zwangsläufig an Körperlänge gewinnt, sondern lediglich dicker wird, ist der Sieger in puncto Größe die Gespenstschrecke.

Zu den größten Insekten in Deutschland gehören unter anderem die Europäische Gottesanbeterin, die Große Königslibelle und der Hirschkäfer, welche allesamt bis zu acht Zentimeter groß werden können.

Titelfoto: 123rf/watman

Mehr zum Thema Tierrekorde: