Der nächste Neue aus den USA: Dresden Monarchs holen Wide Receiver Austin Mitchell!

Dresden - Nächster Neuzugang aus den Vereinigten Staaten für die Dresden Monarchs: Nach Quarterback Steven Duncan (24) soll künftig auch Wide Receiver Austin Mitchell (24) für ordentlich Punkte sorgen.

Wide Receiver Austin Mitchell (24) bei einem Spiel der Southeastern Louisiana University.
Wide Receiver Austin Mitchell (24) bei einem Spiel der Southeastern Louisiana University.  © PR Southeastern Louisiana University

Der 24-Jährige war zuletzt 2021 für die Southeastern Louisiana University aktiv und machte dort sowohl als Ballempfänger als auch als Running Back und Returner auf sich aufmerksam.

In neun Spielen fing er in seiner letzten Spielzeit 56 Pässe für 770 Yards und erzielte dabei sieben Touchdowns. Bei 18 Läufen erreichte er 132 Yards, blieb aber ohne Touchdown.

"Austin passt mit seiner Flexibilität genau in unser Anforderungsprofil. Er hat am College über Jahre seine Klasse unter Beweis gestellt, weswegen ich mir sicher bin, dass er ein wichtiger Faktor dafür sein wird, dass wir unsere Ziele in dieser Saison erreichen", erklärt Headcoach Paul Alexander (62).

Weitere Neue für die Offense und Defense der Monarchs
Dresden Monarchs Weitere Neue für die Offense und Defense der Monarchs

2017 kam der in Plaquemine (Louisiana) geborene Mitchell unweit seiner Heimatstadt an die Southeastern Louisiana University.

In fünf Jahren für die Lions katapultierte sich der 1,76 Meter große und 79 Kilogramm schwere Wide Receiver in einige Bestenlisten seiner Hochschule.

Austin Mitchell will sich bei den Dresden Monarchs einen Namen machen

Austin Mitchell (24, l.) kann nicht nur als Wide Receiver, sondern auch als Running Back und Returner in den Special Teams eingesetzt werden.
Austin Mitchell (24, l.) kann nicht nur als Wide Receiver, sondern auch als Running Back und Returner in den Special Teams eingesetzt werden.  © PR Southeastern Louisiana University

In 46 Spielen fing Mitchell 170 Pässe für 2735 Yards, dabei erzielte er 24 Touchdowns. Bei 39 Läufen erreichte er 261 Yards, blieb aber ohne Punkte - ebenso wie bei seinen 22 Kick- und 21 Punt-Return-Versuchen (460 und 176 Yards).

Nach einem Jahr Pause will sich Mitchell nun in der GFL als Passempfänger und in den Special Teams einen Namen machen und für künftige Aufgaben beweisen.

Nach dem Briten Tommy Wilson (21, Wide Receiver), dem Finnen Nico Barrow (20, Running Back) und dem Dänen Oliver Tribler (25, Tight End) ist Mitchell der vierte internationale Neuzugang für die Offensive der Königlichen.

Titelfoto: PR Southeastern Louisiana University

Mehr zum Thema Dresden Monarchs: