Kurioses Minimal-Ergebnis: Football-Match in zweiter Liga mit ungewöhnlichem Endstand

Fürstenfeldbruck/Albershausen - "Und? Wie habt ihr gespielt?" "Ach, 2:0 verloren." Diese Unterhaltung kann man sich in nahezu jeder Ballsportart vorstellen. Absolut kurios ist sie allerdings im American Football.

Es ist nicht unmöglich, im American Football eine Partie mit 2:0 zu beenden. Es kommt nur so gut wie nie vor.
Es ist nicht unmöglich, im American Football eine Partie mit 2:0 zu beenden. Es kommt nur so gut wie nie vor.  © Andreas Gora/dpa

So endete jedoch am Sonntagnachmittag die Partie in der GFL2 ("German Football League 2") zwischen den Albershausen Cruisaders und den Fursty Razorbacks aus Fürstenfeldbruck (2:0, 0:0, 0:0, 0:0).

Ein 2:0 in dieser Sportart setzt schon einmal mehrere Dinge voraus. Unter anderem, dass die Offense auf beiden Seiten nicht in der Lage war, zu punkten.

Diese hat für gewöhnlich mehrere Optionen, Zähler aufs Board zu bringen: Ein Fieldgoal bringt drei Punkte, ein Touchdown sechs. Nach einem Touchdown hat man wiederum zwei Möglichkeiten.

Nach schwerem Sturz und verfrühtem Beileid: Torwart-Talent stirbt mit nur 20 Jahren!
Fußball Nach schwerem Sturz und verfrühtem Beileid: Torwart-Talent stirbt mit nur 20 Jahren!

Entweder, man kickt den Ball durch die beiden gelben Stangen (ein Punkt) oder startet noch einmal – von der zwei-Yard-Linie – einen einzigen Versuch in die Endzone (zwei Punkte). Man kann also als Angriffsreihe zwei Zähler machen. Aber diese "Two-Point-Conversion" setzt einen Touchdown mit sechs Punkten voraus. Wie ist also ein 2:0 möglich?

Zum einen: Niemand in der Offense war in der Lage, einen Touchdown oder auch nur einen erfolgreichen Kick durch die Stangen zu schaffen. Das allein hat schon Seltenheitswert. Doch nun kommt ein weiterer Faktor hinzu.

In den USA gab es schon mal einen 2:0-Endstand – vor mehr als 85 Jahren

Denn die Defense – also die Verteidigungsformation – hat durchaus auch Chancen, sich auf die Anzeigetafel zu bringen. Nur zwei Punkte zu erreichen, da muss jedoch ein Safety passieren. Dieser ist dann passiert, wenn man die gegnerische Offense so weit zurückdrängen kann, dass man den Ballträger in seiner eigenen Endzone zu Boden bringt. Oder – auch möglich – er den Ball verliert und dieser ins Aus rollt.

Zwei Punkte für die Defense. Jubel, Applaus, Highlight-High-Fives, weil selten. Dass diese Punkte aber die einzigen Zähler im ganzen Spiel werden, das ist extrem unwahrscheinlich.

Kam aber auch schon in der US-Profiliga vor. Zuletzt gewannen mit 2:0 die Chicago Bears gegen die Green Bay Packers. Das war am 18. September 1938.

Titelfoto: Andreas Gora/dpa

Mehr zum Thema American Football: