Skandal beim College-Football: Riesiges Hitler-Bild auf der Videoleinwand

Michigan (USA) - Fans strömen Woche für Woche zu Zehntausenden in die College-Stadien der USA, um dort dem Football-Nachwuchs beim Spielen zuzusehen. Beim Spiel der Michigan Spartans gegen die Michigan Wolverines kam es am vergangenen Wochenende zu einem Eklat.

Da muss man erstmal drauf kommen: Adolf Hitler war im Rahmen einer Quizfrage auf der Anzeigetafel zu sehen.
Da muss man erstmal drauf kommen: Adolf Hitler war im Rahmen einer Quizfrage auf der Anzeigetafel zu sehen.  © Screenshot/X/@aphaenke

Das Duell der Universitäten gilt als sogenannter "Kracher" im College-Sport. Das jüngste Spiel der beiden Teams wurde allerdings von einem geschmacklosen Vorfall überschattet.

Vor der Partie prangte plötzlich das riesige Konterfei des Nazi-Verbrechers Adolf Hitler auf der riesigen Stadionleinwand.

Wie JTA berichtete, wurde das Foto während eines Rätsels vor dem Spiel gezeigt. Den Football-Fans im Spartan Stadium sei dabei die Frage nach dem Geburtsort Hitlers gestellt worden.

Wieder große Sorgen um Götze! Fußballer muss blutend vom Feld
3. Liga Wieder große Sorgen um Götze! Fußballer muss blutend vom Feld

Nicht nur den Zuschauern blieb beim Blick auf den Diktator die Spucke weg. Auch die jüdische Gemeinde in den Vereinigten Staaten sei erschüttert und schockiert gewesen. Die Verantwortlichen der Michigan State University zeigten sich am Tag nach dem Spiel reumütig.

Verantwortlicher Mitarbeiter wurde suspendiert

Tausende Football-Fans sahen die geschmacklose Einblendung auf der Videoleinwand im Spartan Stadium.
Tausende Football-Fans sahen die geschmacklose Einblendung auf der Videoleinwand im Spartan Stadium.  © Screenshot/X/@aphaenke

"Ich entschuldige mich für den Schmerz, den das Bild unserer Gemeinschaft zugefügt hat. Letztendlich liegt es in meiner Verantwortung, dafür zu sorgen, dass sich alle sicher, geschätzt und respektiert fühlen", sagte Uni-Sportdirektor Alan Haller.

Teresa Woodruff, Interimspräsidentin der Universität, entschuldigte sich ebenfalls und bezeichnete die Ereignisse als inakzeptabel. Der verantwortliche Mitarbeiter sei laut Haller inzwischen mit fortlaufender Bezahlung spendiert worden, der Vorfall werde weiterhin untersucht.

Am Ende des Tages wurde sogar noch Football gespielt. Allerdings hatte sich die Aufregung scheinbar auf die Spieler der Michigan Spartans übertragen.

Kreative Rache im Europapokal: Fans verhöhnen UEFA!
Fußball International Kreative Rache im Europapokal: Fans verhöhnen UEFA!

Sie bekamen keinen Ball gefangen und verloren das Traditionsduell gegen die Wolverines deutlich mit 49 zu null.

Titelfoto: Screenshot/X/@aphaenke

Mehr zum Thema American Football: