Chemnitz gewinnt Halbfinal-Hinspiel in Bilbao

Bilbao – Die Basketballer der Niners Chemnitz haben ihren Siegeszug durch Europa fortgesetzt.

Gleich fünf Chemnitzer punkteten zweistellig. Darunter auch Kevin Yebo (l.) und DeAndre Lansdowne. (Archivbild)
Gleich fünf Chemnitzer punkteten zweistellig. Darunter auch Kevin Yebo (l.) und DeAndre Lansdowne. (Archivbild)  © Hendrik Schmidt/dpa

Die Schützlinge von Trainer Rodrigo Pastore gewannen am Mittwoch das Hinspiel im Halbfinale des Fiba Europe Cups bei Bilbao Baskets mit 98:73 (41:46) und stehen damit dicht vor dem Einzug ins Endspiel.

Der Schlüssel für den Erfolg im Baskenland lag in der kompakten Mannschaftsleistung. In DeAndre Lansdowne (23), Kevin Yebo (17), Jeff Garrett (14), Ousman Krubally (12) und Kaza Kajami-Keane (10) konnten fünf Chemnitzer zweistellig punkten.

In der Anfangsphase bestimmten die Spanier das Geschehen. Vom 8:6 (4. Minute) zogen die Basken bis zur achten Minute auf 23:9 davon und verteidigten den Vorsprung bis zur Pause. Mit einem 9:1-Lauf auf 50:47 (23.) leitete der Bundesligist die Wende ein.

Findet Kevin Yebo sein Glück in der NBA?
Niners Chemnitz Findet Kevin Yebo sein Glück in der NBA?

Beim 67:58 (29.) führten die Niners erstmals zweistellig und bauten diesen Vorsprung dank einer guten Trefferquote und der stabilen Verteidigung sogar noch aus.

Das Rückspiel ist für den 3. April angesetzt. Dann können die Sachsen den größten Erfolg der Vereinsgeschichte perfekt machen.

Titelfoto: Hendrik Schmidt/dpa

Mehr zum Thema Niners Chemnitz: