Niners Chemnitz verteidigen wichtigen Sieg in letzter Sekunde

Crailsheim - Die Basketballer der Niners Chemnitz haben nach zwei Niederlagen in Serie wieder einen Erfolg in der Bundesliga feiern können.

Aher Uguak (Niners Chemnitz) erzielte am Sonntagabend 12 Punkte.
Aher Uguak (Niners Chemnitz) erzielte am Sonntagabend 12 Punkte.  © imago/eibner

Die Sachsen behielten in einem Krimi am Sonntag bei den Crailsheim Merlins mit 82:79 (50:42) die Oberhand und kletterten mit ihrem zehnten Saisonsieg auf den fünften Platz.

Der Dreierversuch von Crailsheims James Batemon verfehlte in letzter Sekunde den Chemnitzer Korb. Bei den Gästen konnten mit Aher Uguak, Marko Filipovity (je 12), Jonas Richter (11), Arnas Velicka und Mindaugas Susinskas (je 10) gleich fünf Spieler zweistellig punkten.

Für die Crailsheimer trafen Maurice Stuckey, Batemon (je 15), Otis Livingston II und Edon Maxhuni (je 11) am besten.

18-Punkte-Führung verspielt: Niners verlieren in München
Niners Chemnitz 18-Punkte-Führung verspielt: Niners verlieren in München

Nach einer ausgeglichenen Anfangsviertelstunde setzten die Chemnitzer kurz vor dem Seitenwechsel die Akzente, zogen mit einem 8:0-Lauf von 44:42 (19.) auf 52:42 (21.) davon und bauten ihre Führung auf 63:51 (28.) aus.

In den letzten fünf Minuten ließ die Konzentration bei den Gästen, die ihr fünftes Pflichtspiel innerhalb von zwölf Tagen absolvierten, jedoch stark nach. Innerhalb von drei Minuten kamen die Crailsheimer nach einem 61:72-Rückstand (35.) zum 76:76-Ausgleich. Velicka mit einem Dreier und Richter per Korbleger brachten die Niners wieder mit 81:76 in Front.

Diesen Vorsprung retteten die Gäste auch dank ihrer Überlegenheit unter den Brettern.

Titelfoto: imago/eibner

Mehr zum Thema Niners Chemnitz: