Olympia-Boxer und Ex-Vize-Europameister mit 55 Jahren gestorben

Lingen - Der frühere Top-Amateurboxer Andreas Schnieders ist im Alter von 55 Jahren gestorben.

Andreas Schnieders (55†) wurde 1991 Vize-Europameister.
Andreas Schnieders (55†) wurde 1991 Vize-Europameister.  © Thorsten Helmerichs/Deutsche Presse-Agentur GmbH/dpa

Der Lingener starb bereits in der vergangenen Woche, wie die Polizei Emsland und der Vorsitzende Hans-Hermann Bünger vom Boxverband Weser-Ems auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur bestätigten.

Nach Angaben der Polizei hat sich Schnieders selbst getötet. Zuvor hatte die "Nordwest-Zeitung" über den Tod berichtet.

In den 1980er- und 1990er-Jahren war Schnieders sechsmal deutscher Meister im Superschwergewicht.

Große Sorge um Box-Legende: Kult-Trainer Ulli Wegner hat Darmkrebs!
Boxen Große Sorge um Box-Legende: Kult-Trainer Ulli Wegner hat Darmkrebs!

1988 nahm er an den Olympischen Spielen in Seoul teil - dabei schied er im Viertelfinale aus. 1989 und 1991 trat er jeweils bei der Weltmeisterschaft an, 1991 wurde er Vize-Europameister.

Nach seinem Karriereende 1994 zog er sich aus der Öffentlichkeit zurück. Wegen der Ähnlichkeit mit dem Schauspieler Dolph Lundgren (64), der im Kinofilm "Rocky IV" den sowjetischen Boxer Ivan Drago spielte, wurde er auch mit dem Spitznamen "Drago" bezeichnet.

Normalerweise zieht die Redaktion von TAG24 es vor, nicht über Suizide zu berichten. Da es sich um eine Person des öffentlichen Lebens handelt, haben wir entschieden, es doch zu thematisieren.

Solltet Ihr selbst von Suizidgedanken betroffen sein, findet Ihr bei der Telefonseelsorge rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge, bundeseinheitliche Nummer: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Titelfoto: Thorsten Helmerichs/Deutsche Presse-Agentur GmbH/dpa

Mehr zum Thema Boxen: