Skandal-YouTuber Logan Paul vs. Box-Legende Floyd Mayweather: Kampf endet ohne Sieger

Miami - Es gab kein K.O. und damit auch keinen Sieger im Boxring: Social-Media-Star Logan Paul (26) hat im Show-Boxkampf gegen den ehemaligen Weltmeister Floyd Mayweather (44) über die kompletten acht Runden durchgehalten.

Beim Show-Kampf zwischen Logan Paul (26, l.) und Floyd Mayweather (44) hätte es nur durch einen Knockout einen Sieger geben können - dazu kam es aber nicht.
Beim Show-Kampf zwischen Logan Paul (26, l.) und Floyd Mayweather (44) hätte es nur durch einen Knockout einen Sieger geben können - dazu kam es aber nicht.  © Lynne Sladky/AP/dpa

Einen Gewinner gab es in dem als Schaulaufen deklarierten Event im Hard Rock Stadium von Miami am Sonntag (Ortszeit) nicht - die Statistiken sprachen allerdings eindeutig für den Box-Veteranen Mayweather.

"Er war besser als ich dachte, dass er ist. Nettes Stück Arbeit", sagte Mayweather.

Paul, der in den sozialen Medien mehrere Millionen Follower hat, freute sich nach dem etwas mehr als halbstündigen Kampf vor allem darüber, überhaupt mit Mayweather im Ring gewesen zu sein. "Niemand soll mir jemals wieder sagen, dass etwas unmöglich ist", sagte er.

Heiße Spur nach Österreich: Hat Dynamo den Meier-Ersatz gefunden?
Dynamo Dresden Heiße Spur nach Österreich: Hat Dynamo den Meier-Ersatz gefunden?

Beide Boxer verdienten an dem nur live im Stadion und im Pay-Per-View zu sehenden Kampf laut Medienberichten mehrere Millionen US-Dollar.

Acht Runden lang lieferten sich die beiden einen spektakulären Schlagabtausch.
Acht Runden lang lieferten sich die beiden einen spektakulären Schlagabtausch.  © Lynne Sladky/AP/dpa

"Bevor ich überhaupt ins Stadion gelaufen bin habe ich schon eine Million gemacht. Als ich mich in die Umkleide gesetzt habe, habe ich eine Million gemacht", sagte Mayweather im Anschluss.

Titelfoto: Lynne Sladky/AP/dpa

Mehr zum Thema Boxen: