Bösartige Schmährufe gegen Darts-Star Price: Sky schaltete den Ton ab!

London - Die Partie am Montagabend zwischen Weltmeister Gerwyn Price (36) und dem Belgier Kim Huybrechts (36) war an Spannung kaum zu überbieten, doch die Gesänge der Zuschauer vor Ort trübten das Darts-Spektakel.

Emotionsgeladener Jubel: Gerwyn Price (36, l.) wurde beim Match gegen Kim Huybrechts (36) von den Fans beleidigt.
Emotionsgeladener Jubel: Gerwyn Price (36, l.) wurde beim Match gegen Kim Huybrechts (36) von den Fans beleidigt.  © Bradley Collyer/PA Wire/dpa

Der 36-jährige Waliser ist Buhrufe aus dem Publikum gewohnt. Auch beim hart umkämpften 4:3-Erfolg in der dritten Runde der PDC-Weltmeisterschaft wurde der amtierende Champion erneut unfreundlich begrüßt.

Mit einem Gesang ging die aufgepeitschte Menge nach Ansicht des britischen TV-Senders "Sky Sports" jedoch zu weit. Während der Übertragung waren Lieder zu hören, die den ehemaligen Rugby-Profi als "sheep shagging bastard" (zu Deutsch: "Schafe fickender Bastard") bezeichneten.

Die Sky-Regie fackelte nicht lang und stellte den Zuschauern vor den heimischen Fernsehern den Ton stumm, immer wenn die Schmährufe zu vernehmen waren.

"Man muss Eier haben": Deutsches Darts-Duo wendet Niederlage bei Team-WM knapp ab
Darts "Man muss Eier haben": Deutsches Darts-Duo wendet Niederlage bei Team-WM knapp ab

Auf der Insel wird die krude Beleidigung besonders in der Welt des Sports häufig gegen Mannschaften und Spieler aus Wales angestimmt.

Der "Iceman" ließ sich davon allerdings nicht ablenken und entschied das enge Duell im Entscheidungssatz mit 6:5-Legs für sich. Auch auf der Bühne des "Ally Pally" wurde es zwischendurch hitzig. Price und Huybrechts gerieten mehrmals aneinander, diskutierten und bejubelten erfolgreiche Treffer exzessiv.

Darts-Fans reagierten bei Twitter auf die Maßnahme von Sky Sports

Gerwyn Price meldete sich nach dem Sieg gegen Kim Huybrechts auf Instagram

In seiner Instagram-Story teilte Gerwyn Price (36, l.) eine Botschaft für seine Hater.
In seiner Instagram-Story teilte Gerwyn Price (36, l.) eine Botschaft für seine Hater.  © Screenshot/Instagram/gerwynpriceiceman180

Nach dem Match reichten sich beide Sportler zwar die Hand, doch die bösen Blicke am Oche waren keineswegs gespielt. "Er hat ein paar Mal große Töne gespuckt und ich hab mich revanchiert", gestand Price im Interview.

"Ich habe ihm gesagt, es ist ok, aber wenn er austeilt, muss er auch einstecken können", so der Muskelprotz.

Durch den Sieg steht die Nummer eins der Weltrangliste nun im Achtelfinale, wo er am Mittwoch (ab 21.15 Uhr) auf den Niederländer Dirk van Duijvenbode (29) treffen wird.

Trauer um deutsche Darts-Legende Tomas "Shorty" Seyler: Dieser TV-Moment rührt zu Tränen
Darts Trauer um deutsche Darts-Legende Tomas "Shorty" Seyler: Dieser TV-Moment rührt zu Tränen

Mit ziemlicher Sicherheit kann der polarisierende Pfeilewerfer auch da wieder Buhrufe erwarten, doch Price nimmt die Sache mit Humor: Auf seinem Instagram-Profil teilte er ein lachendes Foto von sich mit seinen beiden Töchtern.

Auf dem Bild platzierte der Darts-Star ein Schaf-Emoji, während eines der Mädchen ihre Mittelfinger in die Kamera streckte. Außerdem teilte er einen Fan-Beitrag mit den Worten "Gerwyn Price bringt schon wieder alle Hater zum Schweigen".

Titelfoto: Bradley Collyer/PA Wire/dpa, Screenshot/Instagram/gerwynpriceiceman180

Mehr zum Thema Darts: