"Es war wirklich schlimm": Golf-Schönheit musste ihren Namen ändern, weil sie gestalkt wurde!

USA - Namensänderung als letzter Ausweg! Die US-amerikanische Golferin Paige Spiranac (29) musste drastische Maßnahmen ergreifen, weil sie am College gestalkt wurde.

Paige Spiranac (29) war von 2015 bis 2016 als Profi-Golferin aktiv.
Paige Spiranac (29) war von 2015 bis 2016 als Profi-Golferin aktiv.  © Screenshot/Instagram/_paige.renee

Das verriet die blonde Sport-Influencerin nun im "Playing a Round"-Podcast. Der Albtraum begann zu ihrer Uni-Zeit, als sie von einer Gruppe Mädchen belästigt wurde.

"Ich war sehr zwiegespalten und nahm den Namen "Paige Renee" an, weil ich im College von diesen Mädchen gestalkt und belästigt wurde und deshalb auch mein Instagram löschen musste", so der heutige Social-Media-Star.

Sie benutzte den Namen "Spiranac" zwar in der Folge für ihre mittlerweile beendete Karriere als Profi-Golferin, doch im Internet war sie lange Zeit nur unter ihrem zweiten Vornamen "Renee" zu finden, der bis heute in ihrem Instagram-Handle auftaucht.

Dynamo im Trainingslager: Heute geht's zurück nach Dresden
Dynamo Dresden Dynamo im Trainingslager: Heute geht's zurück nach Dresden

"Es war wirklich schlimm, sie haben mich auf dem Campus verfolgt", erklärte die 29-Jährige. Der Grund für die Aufdringlichkeit der Mädchen-Clique sei ihre platonische Beziehung zu einem Universitätsangestellten gewesen.

"Der Krafttrainer an der Universität – ich war einfach die ganze Zeit bei ihm", gestand die Sportlerin. "Ich hatte eindeutig kein Interesse an ihm, aber sie dachten, ich hätte es. Ich denke, das war es letztendlich, wer weiß."

Auf Instagram begeistert Paige Spiranac ihre Fans mit knappen Outfits und hilfreichen Golf-Tipps

Paige Spiranac möchte nicht auf ihr Äußeres reduziert werden

Mittlerweile ist Paige Spiranac (29) eine Instagram-Berühmtheit und betreibt auch ihren eigenen YouTube-Kanal.
Mittlerweile ist Paige Spiranac (29) eine Instagram-Berühmtheit und betreibt auch ihren eigenen YouTube-Kanal.  © Screenshot/Instagram/_paige.renee

Nach der Namensänderung versuchte Paige, unter dem Radar zu fliegen. "Ich war wirklich privat und habe nur Golfvideos gepostet, weil sich niemand über Golfvideos lustig machen konnte."

Später dachte sie daran, wieder ihren richtigen Nachnamen anzunehmen. "Als ich langsam berühmt wurde wusste ich nicht, ob ich weiter 'Paige Renee' benutzen sollte, weil ich Golf als 'Paige Spiranac' spielte, doch ich machte einfach so weiter."

Und das mit Erfolg: Der Trainerin folgen inzwischen über 3,3 Millionen Menschen auf Instagram, wo sie regelmäßig hilfreiche Lehrvideos und aufreizende Schnappschüsse von sich selbst hochlädt.

Hammer: Ex-Dynamo-Stammkeeper Kevin Broll wechselt zu Lukas Podolski!
Dynamo Dresden Hammer: Ex-Dynamo-Stammkeeper Kevin Broll wechselt zu Lukas Podolski!

Auf ihr Äußeres möchte die im US-Bundesstaat Colorado geborene Abschlags-Expertin aber nicht reduziert werden.

"Ich habe tatsächlich eine Menge Golfwissen und Erfahrung, besonders wenn es um Golfunterricht geht", verteidigte sich die Influencerin gegen den Vorwurf, die Leute würden ihr nur aufgrund ihrer umwerfenden Schönheit folgen.

"Viele Leute kommen auf mich zu und sagen: 'Du hast mein Leben verändert, ich war so ein schlechter Golfspieler.'"

Titelfoto: Screenshot/Instagram/_paige.renee

Mehr zum Thema Sport Diverses: