Spektakuläre Aufnahmen begeistern: Schiri-Kamera feiert Premiere in der 3. Liga!

Bielefeld - Das gibt eine völlig neue Perspektive aufs Spiel! In der 3. Liga wurde zum ersten Mal die sogenannte "RefCam" in einem Pflichtspiel in Deutschland getestet - beim 2:0-Sieg von Arminia Bielefeld gegen 1860 München trug Schiedsrichter Daniel Schlager (34) eine Kamera am Headset. Die Fans sind begeistert.

Schiedsrichter Daniel Schlager (34) war der Erste, der in einem Punktspiel in Deutschland die RefCam tragen durfte. (Archivbild)
Schiedsrichter Daniel Schlager (34) war der Erste, der in einem Punktspiel in Deutschland die RefCam tragen durfte. (Archivbild)  © Swen Pförtner/dpa

Schlager und sein gesamtes Schiri-Team wurden mit den Mini-Kameras ausgestattet, die neben Bild auch Ton aufnehmen - so fängt die RefCam neben dem Spiel selbst auch die Kommunikation mit den Fußballern und Trainern oder deren Reaktionen auf getroffene Entscheidungen ein.

Ausschnitte der Partie aus Schiedsrichtersicht zeigte der DFB im Anschluss auf YouTube, sodass Fans sich selbst einen Überblick verschaffen konnten, wie ein Unparteiischer das Spiel eigentlich wahrnimmt.

Und die Bilder, die dabei entstanden, sind spektakulär: Die RefCam eröffnete neue Blickwinkel und Perspektiven, kam den Spielern nah wie keine andere Kamera sonst.

Transfer steht kurz bevor: Diese Sturm-Rakete jagt die halbe 3. Liga!
3. Liga Transfer steht kurz bevor: Diese Sturm-Rakete jagt die halbe 3. Liga!

Das begeistert auch die Fans: "Bitte mehr davon", "Super interessante Einblicke" oder "Unbedingt einführen!" lauten die Kommentare unter dem Video.

So sieht die RefCam am Headset von Schiedsrichter Daniel Schlager aus

Hauptziel der "RefCam": Transparenz und Schulung der Schiedsrichter

Auch die Schiedsrichterassistenten werden mit Kameras am Headset ausgestattet. (Archivbild).
Auch die Schiedsrichterassistenten werden mit Kameras am Headset ausgestattet. (Archivbild).  © Rolf Vennenbernd/dpa

Doch der Unterhaltungswert ist nur ein netter Nebeneffekt: Eigentlich ist das Ziel der RefCam, mehr Transparenz für die Öffentlichkeit zu bieten und Schulungs- und Verbesserungsmöglichkeiten für die Referees zu schaffen, teilte der DFB mit.

Außerdem solle mehr Verständnis für die schwierige Aufgabe der Schiedsrichter erreicht werden

Pilot-Schiedsrichter Schlager erklärte: "Im Stadion gibt es 30 Kameras und 30 Blickwinkel, und wir haben nur einen einzigen und müssen aufgrund dessen live Entscheidungen treffen."

Tabula rasa zum Trainingsauftakt: Drittligist rasiert sechs Spieler und testet fünften Keeper!
3. Liga Tabula rasa zum Trainingsauftakt: Drittligist rasiert sechs Spieler und testet fünften Keeper!

Zu der Funktion als Schulungsmittel ergänzte er: "Wo schaut man hin als Schiedsrichter? Was macht der Assistent? Da sehe ich einige Punkte, wo man mit der Kamera arbeiten kann."

Schon 2022 wurde die RefCam beim Freundschaftsspiel zwischen dem 1. FC Köln und dem AC Mailand getestet, jetzt wurde der Pilotversuch in der 3. Liga gestartet.

Wann die Schiedsrichter-Kamera das nächste Mal zum Einsatz kommen soll, ist allerdings noch nicht bekannt.

Titelfoto: Bildmontage: Swen Pförtner/dpa, Rolf Vennenbernd/dpa

Mehr zum Thema 3. Liga: