Chaos-Start für Cristiano Ronaldo bei Wüsten-Club

Riad - Das hat er sich bestimmt anders vorgestellt. Der fünfmalige Weltfußballer Cristiano Ronaldo (37) muss tapfer sein: "CR7" ist wegen eines Formfehlers vorerst nicht spielberechtigt.

Cristiano Ronaldo (37) winkt seinen Fans zu. Auf den ersten Torjubel im neuen Trikot muss er sich allerdings noch gedulden.
Cristiano Ronaldo (37) winkt seinen Fans zu. Auf den ersten Torjubel im neuen Trikot muss er sich allerdings noch gedulden.  © Amr Nabil/dpa

Das Abenteuer Saudi-Arabien wird für Fußballstar Cristiano Ronaldo und seinen neuen Club Al-Nassr zur Geduldsprobe.

Aufgrund einer Ausländerregelung, die nicht mehr als acht ausländische Profis pro Verein gestattet, muss der ambitionierte Portugiese zunächst die Zuschauerrolle bei seinem neuen Club einnehmen.

Damit Ronaldo schnellstmöglich für seinen neuen Verein zum Einsatz kommen kann, muss sich Al-Nassr zeitnah von mindestens einem anderen ausländischen Spieler trennen.

Stolzes Alter! Ex-HSV-Coach Thomas Doll zum vierten Mal Vater geworden
Fußball Stolzes Alter! Ex-HSV-Coach Thomas Doll zum vierten Mal Vater geworden

Dabei könnte es sich laut Informationen der AFP um den usbekischen Nationalspieler Jaloliddin Mascharipow handeln.

Ungeachtet der formalen Hindernisse um seinen neuen Superstar muss sich der Ronaldo-Club wegen heftiger Regenfälle ebenso auf sein erstes Saisonspiel gedulden.

Dieses wurde von Donnerstag auf Freitag verlegt. "CR7" wird aber definitiv keine Hauptrolle darin einnehmen...

Titelfoto: Amr Nabil/dpa

Mehr zum Thema Fußball: