Kroos-Entscheidung über Nationalelf steht bevor: Ein DFB-Angebot hat er schon!

Deutschland - Die Frage, ob Toni Kroos (34) für die Heim-EM 2024 ins deutsche Nationalteam zurückkehrt, beschäftigt die Fußballwelt schon seit Wochen. Nun soll eine endgültige Entscheidung unmittelbar bevorstehen. Dabei ist der Mittelfeldspieler aber auf jeden Fall.

Das bislang letzte Mal stand Toni Kroos (34) im Juni 2021 beim EM-Achtelfinale gegen England für Deutschland auf dem Rasen.
Das bislang letzte Mal stand Toni Kroos (34) im Juni 2021 beim EM-Achtelfinale gegen England für Deutschland auf dem Rasen.  © PATRIK STOLLARZ / AFP

Wie das Sportportal The Athletic am Dienstag berichtet, soll der 34-Jährige in den kommenden Wochen festlegen, ob er seine internationale Karriere für das anstehende Turnier wiederaufleben lässt.

Zumindest intern werde er seinen Entschluss anschließend noch vor den Länderspielen der DFB-Auswahl am 23. März gegen Frankreich und drei Tage später gegen die Niederlande verkünden.

Sollte der Real-Star seine Bereitschaft signalisieren, könnte Bundestrainer Julian Nagelsmann (36) ihn direkt für die Härtetests und daraufhin gegebenenfalls für die Europameisterschaft nominieren.

Debakel-Start vereitelt: DFB-Frauen drehen Zwei-Tore-Rückstand gegen Nachbarn!
Nationalmannschaft Debakel-Start vereitelt: DFB-Frauen drehen Zwei-Tore-Rückstand gegen Nachbarn!

Steht Kroos bei den Generalproben nicht im DFB-Aufgebot, das am 14. März bekannt gegeben wird, dann habe sich das Thema Nationalmannschaft demnach endgültig erledigt.

"Ich denke darüber nach, es gibt die Möglichkeit", hatte der gebürtige Greifswalder diesbezüglich vor rund einer Woche im Rahmen des Champions-League-Spiels der Königlichen bei RB Leipzig erklärt.

Toni Kroos erhält kurioses DFB-Angebot per E-Mail

Die Einladungsmail des DFB rührte Toni Kroos (34) nicht gerade zu Freudentränen.
Die Einladungsmail des DFB rührte Toni Kroos (34) nicht gerade zu Freudentränen.  © Screenshot/Instagram/luppentv

Vor Ort wird Kroos beim Mega-Event in heimischen Gefilden definitiv sein, denn der 106-fache Nationalkicker hat bereits eine Einladung vom DFB erhalten - allerdings eine ziemlich eigenwillige.

"Hallo liebe/lieber Toni, mit dieser Email dürfen wir dich darüber informieren, dass der DFB mit der UEFA ein weiteres exklusives Kontingent für ehemalige Nationalspieler bereitstellen konnte", zitiert der Weltmeister von 2014 eine Nachricht des Verbands in seinem Podcast "Einfach mal Luppen".

Bereits die Anrede amüsierte den verdienten Weltklasse-Akteur: "Da fühlte ich mich schon geehrt als liebe/lieber Toni", witzelte der Rio-Held sarkastisch, ehe er scherzhaft seine Vita ergänzte: "106 Länderspiele."

Er wächst immer weiter: Weltmeister Özil mit irrer Verwandlung!
Nationalmannschaft Er wächst immer weiter: Weltmeister Özil mit irrer Verwandlung!

Und für lau gibt es die Tickets übrigens auch nach drei WM-Teilnehmen mit dem Adler auf der Brust nicht. "Eröffnungsspiel 600 Euro, 400 Euro für die Kategorie zwei. Am Arsch die Räuber", regte sich der fünffache CL-Sieger beim Bestellungsprozess auf, den er filmisch festhielt.

Erworben hat Kroos am Ende dennoch zwei Karten. "Bin ich zu großem Dank verpflichtet. Also bis auf die 400 Euro", flachste der Madrilene sein Fazit.

Titelfoto: PATRIK STOLLARZ / AFP

Mehr zum Thema Nationalmannschaft: