Vor Abreise aus Katar: Lucas Hernández gibt Bruder Theo Mission mit auf den Weg

Doha/München - Der verletzte Bayern-Profi Lucas Hernández (26) hat seinem Bruder Theo (25) vor der Abreise aus dem Team-Quartier von Frankreichs Nationalmannschaft eine Mission mit auf den Weg gegeben.

Lucas Hernández (26) wird nach seiner Verletzungen bei Frankreichs WM-Auftakt vom Platz begleitet.
Lucas Hernández (26) wird nach seiner Verletzungen bei Frankreichs WM-Auftakt vom Platz begleitet.  © Tom Weller/dpa

"Er hat mir gesagt, dass wir gewinnen müssen, um ihm den WM-Pokal mitzubringen", sagte Theo, der seinen Bruder kurioserweise seit dessen Kreuzbandriss im Auftaktspiel gegen Australien (4:1) als Linksverteidiger der Equipe Tricolore in Katar ersetzt.

Das ist ihm anfangs aber nicht leicht gefallen. "Als ich gesehen habe, dass es ihm nicht gut geht, war das nicht leicht für mich, ins Spiel zu kommen", sagte er über den Moment der Einwechslung. "Aber ich tue, was ich tun muss, damit wir den Sieg für meinen Bruder feiern können."

Er sei stolz gewesen, als er für die Weltmeisterschaft nominiert wurde, sagte der Spieler vom AC Mailand: "Und es war noch besonderer dadurch, dass ich zusammen mit meinem Bruder nominiert wurde. Ich wünschte, er wäre jetzt noch hier."

Lohnende Katar-WM! RB Leipzig kassiert Millionensumme von der FIFA
WM 2022 Lohnende Katar-WM! RB Leipzig kassiert Millionensumme von der FIFA

Bayerns Rekordeinkauf Lucas Hernández hat den WM-Pokal 2018 in Russland allerdings schon einmal gewonnen. Sein 20 Monate jüngerer Bruder gehörte vor vier Jahren in Russland noch nicht zum Aufgebot.

Lucas Hernández wird dem FC Bayern München mehrere Monate fehlen.

Titelfoto: Tom Weller/dpa

Mehr zum Thema WM 2022: