Deutsches Fest auf der Insel: Zwei England-Legionäre mit Doppelpack bei Kantersieg!

Brighton (England) - Die "Seagulls" fliegen hoch! Brighton & Hove Albion überrollte die Wolverhampton Wanderers beim 6:0-Kantersieg am Samstag in beeindruckender Manier, wobei mit Pascal Groß und Deniz Undav gleich zwei deutsche Legionäre im Mittelpunkt standen.

Deniz Undav schaffte es in Deutschland nicht über die 3. Liga hinaus, nun knipst er in der englischen Beletage.
Deniz Undav schaffte es in Deutschland nicht über die 3. Liga hinaus, nun knipst er in der englischen Beletage.  © IMAGO / Colorsport

Der frühere Angreifer des SV Meppen eröffnete den Torreigen bereits in der sechsten Minute und veredelte eine Hacken-Vorlage von Danny Welbeck zur Führung für die Südengländer.

Anschließend war dann Groß an der Reihe. Zuerst erhöhte der ehemalige Ingolstädter nach einem Konter auf 2:0 (13.), dann knallte er noch einen Volleyschuss aus etwa 18 Metern vorbei am hilflosen Wolves-Keeper José Sá in die Maschen (26.).

Es waren bereits die Saisontore sieben und acht für den gebürtigen Mannheimer, womit er seine persönliche Bestmarke in der Premier League knacken konnte. Darüber hinaus zog er mit seiner 25. Bude im englischen Oberhaus mit Leroy Sané als fünftbester deutscher PL-Torschütze gleich.

Abseits der Wahrheit: Über diese Linie lachen Millionen Fußballfans!
Fußball International Abseits der Wahrheit: Über diese Linie lachen Millionen Fußballfans!

Nur Uwe Rösler (29 Tore), Jürgen Klinsmann (29), Mesut Özil (33) und Ilkay Gündogan (40) haben noch häufiger auf der Insel genetzt.

Nach zwei weiteren Treffern von Welbeck besorgte Undav in der 66. Minute schließlich den Endstand - und wie!

Der aus Achim bei Bremen stammende Mittelstürmer nutzte einen dicken Schnitzer von Matheus Nunez und lupfte das Leder wunderschön über Torwart Sá hinweg zum sechsten Streich in die Maschen.

Deniz Undav und Pascal Groß sind mit Brighton & Hove Albion auf Europa-Kurs

Pascal Groß (l.) wechselte 2017 vom FC Ingolstadt zu Brighton & Hove Albion.
Pascal Groß (l.) wechselte 2017 vom FC Ingolstadt zu Brighton & Hove Albion.  © Gareth Fuller/PA Wire/dpa

Undav wurde in der Jugend des SV Werder ausgebildet und knipste sich infolge seines Abschieds aus Meppen beim hierzulande mittlerweile aus der Europa League wohl bekannten belgischen Klub Royale Union St. Gilloise ins Rampenlicht.

Schon im Januar 2022 sicherten sich die "Seagulls" die Dienste des Knipsers für sieben Millionen Euro, verliehen ihn aber zunächst wieder zurück nach Belgien.

In der aktuellen Spielzeit gehörte er zwar für gewöhnlich zum Brighton-Kader, allerdings reichte es unter Coach Roberto De Zerbi meist nur zu Kurzeinsätzen. Mit seinen ersten beiden Liga-Toren dürfte er jedoch gute Argumente für mehr Minuten gesammelt haben.

Mannschafts-Physio will Spieler behandeln, doch plötzlich sieht er die Rote Karte!
Fußball International Mannschafts-Physio will Spieler behandeln, doch plötzlich sieht er die Rote Karte!

Darüber hinaus könnte es für das deutsche Duo auch noch mit der Qualifikation für den internationalen Wettbewerb klappen. Aktuell belegt der Verein aus der Küstenstadt mit 52 Punkten den achten Tabellenplatz.

Der FC Liverpool auf Conference-League-Rang sieben hat einen Zähler sowie ein Spiel mehr, davor sind Tottenham und Aston Villa zwei Punkte und ebenso viele Partien voraus.

Titelfoto: IMAGO / Colorsport, Gareth Fuller/PA Wire/dpa

Mehr zum Thema Fußball International: