Lautes Sex-Gestöhne bei der EM-Auslosung: Das steckt dahinter!

Hamburg - War das ein Engländer, der den Deutschen eins auswischen wollte? Während der EM-Auslosung der Gruppen am Samstag waren im Live-TV eigenartige Hintergrundgeräusche zu hören. Es klang wie Sex-Gestöhne.

Torwart-Legende Gianluigi Buffon (45) zog das symbolische erste Los: Deutschland. Der Gastgeber stand als erstes Team in der Gruppe A bereits vorher fest.
Torwart-Legende Gianluigi Buffon (45) zog das symbolische erste Los: Deutschland. Der Gastgeber stand als erstes Team in der Gruppe A bereits vorher fest.  © ODD ANDERSEN / AFP

Die komplette schicke Hamburger Elbphilharmonie war voll mit gut gekleideten Menschen, fast nur Männer in feinen Anzügen. Alle starrten gespannt auf die Bühne, wo ebenfalls ausschließlich Männer aus den Lostöpfen die Nationalteams den Gruppen zulosten.

Doch plötzlich wurde die ganze feierliche Zeremonie von äußerst markanten Geräuschen unterbrochen, die der eine oder andere womöglich in der Form nur auf Internetseiten der sogenannten "Erwachsenenunterhaltung" gehört hat.

Das schien im Hintergrund eine Frauenstimme laut zu stöhnen. Auf X (ehemals Twitter) wurde auf dieses eindrückliche Erlebnis aufmerksam gemacht.

Daniel Jarvis: "Wir waren das"

Diese Gruppen erwartet die Fußballfans bei der EM in Deutschland.
Diese Gruppen erwartet die Fußballfans bei der EM in Deutschland.  © ODD ANDERSEN / AFP

War das nur eine seltsame Störung durch Interferenzen, die zu dieser sexuell aufgeladenen Geräuschkulisse führte?

Offenbar nein. Diese Aktion wurde wohl von langer Hand geplant und dahinter soll ein britischer Comedian stecken, der dem Gastgeberland der EM 2024 eins auswischen wollte.

Der britische Comedian und "Prank-Star" Daniel "Jarvo" Jarvis veröffentlichte auf seinem Profil auf X ein fünfminütiges Video. Im Hintergrund lief offenbar live die Auslosung, während der Brite an seinem Handy hantierte und scheinbar irgendetwas damit fernsteuerte.

"Bin wortwörtlich gestorben": Erstliga-Profi spricht erstmals über Herzstillstand!
Fußball International "Bin wortwörtlich gestorben": Erstliga-Profi spricht erstmals über Herzstillstand!

Im Hintergrund war genau die Szene zu sehen, in der die Zuschauer auch die Sex-Geräusche hörten.

Am Ende des Clips schaute der Schelm begeistert in die Kamera und sagte: "Hört zu, wir waren das! Wir sind da reingekommen, wir haben dort ein Telefon platziert, wir haben es abgespielt! Sex-Geräusche bei der Auslosung der EM-Gruppen!"

Gary Lineker fand unter seinem Stuhl ein Handy

Bundestrainer Julian Nagelsmann (36) schaffte es gerade noch rechtzeitig nach Hamburg. Wegen des vielen Schnees in München flog sein Flieger nicht.
Bundestrainer Julian Nagelsmann (36) schaffte es gerade noch rechtzeitig nach Hamburg. Wegen des vielen Schnees in München flog sein Flieger nicht.  © ODD ANDERSEN / AFP

Die Aktion sorgte im Saal tatsächlich für Verwunderung und Erheiterung. Ein Raunen ging durch das Publikum, als die Schmuddel-Klänge ein zweites Mal den Raum beschallten.

Es ist nicht das erste Mal, dass "Jarvo" für einen Sex-Aufreger im Live-Fernsehen sorgte. Anfang Januar schmuggelte der Engländer das Gestöhne über an einem Kommentatorensitz angeklebtes Handy sogar in die Liveübertragung des englischen Pokalspiels zwischen Jürgen Klopps (56) Liverpool und Wolverhampton!

Englands Fußballlegende und Fußballkommentator Gary Lineker (63) entdeckte damals amüsiert ein Handy unter seinem Stuhl. Jarvo behauptete auf X, dass er es dorthin platziert hatte.

Es bleibt abzuwarten, ob der Scherzkeks es auch in die Live-Spiele der EM schaffen wird. Vielleicht sogar ins Finale?

Titelfoto: Bildmontage: Odd ANDERSEN / AFP (2)

Mehr zum Thema Fußball International: