Paukenschlag beim FC Chelsea: "Blues" feuern Thomas Tuchel!

London - Der FC Chelsea hat nach dem durchwachsenen Saisonstart die Reißleine gezogen und sich mit sofortiger Wirkung vom deutschen Trainer Thomas Tuchel (49) getrennt.

Thomas Tuchel (49) war seit Januar 2021 bei Chelsea im Amt.
Thomas Tuchel (49) war seit Januar 2021 bei Chelsea im Amt.  © Kirsty Wigglesworth/AP/dpa

Das gaben die Westlondoner am Mittwochmittag auf ihrer Homepage bekannt.

"Im Namen aller beim FC Chelsea möchte der Klub Thomas und seinen Mitarbeitern für all ihre Bemühungen seinen Dank aussprechen. Thomas wird zu Recht einen Platz in der Geschichte von Chelsea haben, nachdem er in seiner Zeit hier die Champions League, den Supercup und die Klub-Weltmeisterschaft gewonnen hat", hieß es im offiziellen Statement der "Blues".

Und weiter: "Da die neue Eigentümergruppe den Klub vor 100 Tagen übernommen hat und unermüdlich arbeitet, um den Verein voranzubringen, glauben die neuen Besitzer, dass nun der richtige Zeitpunkt für diesen Übergang ist."

Ist das sein Karriereende? Hammer-Strafe für Paul Pogba!
Fußball International Ist das sein Karriereende? Hammer-Strafe für Paul Pogba!

Im Mai hatte ein Konsortium um den US-amerikanischen Unternehmer Todd Boehly (48) den sechsfachen englischen Meister gekauft.

Bis auf Weiteres wird sich das restliche Trainerteam um die Mannschaft kümmern und die Spieler auf das nächste Match am Samstag (13.30 Uhr) gegen den FC Fulham vorbereiten.

Der Arbeitgeber des deutschen Nationalspielers Kai Havertz (23) möchte aber schnellstmöglich einen Nachfolger an der Stamford Bridge präsentieren.

Statement des FC Chelsea zur Entlassung von Thomas Tuchel auf Twitter

Roger Schmidt und Zinedine Zidane sollen beim FC Chelsea auf der Kandidatenliste stehen

2021 führte Thomas Tuchel (49) die "Blues" zum Champions-League-Sieg und wurde dafür sogar als Weltklubtrainer des Jahres ausgezeichnet.
2021 führte Thomas Tuchel (49) die "Blues" zum Champions-League-Sieg und wurde dafür sogar als Weltklubtrainer des Jahres ausgezeichnet.  © Darko Bandic/AP/dpa

Am Dienstagabend hatte Chelsea zum Auftakt der Champions-League-Gruppenphase mit 0:1 gegen Dinamo Zagreb verloren. Es handelte sich bereits um die dritte Auswärtspleite in Folge.

Zuvor mussten Tuchel und seine Mannen gegen Leeds United (0:3) und den FC Southampton (1:2) schon zwei Pleiten in der Premier League hinnehmen. Derzeit belegt der Hauptstadtklub mit zehn Punkten aus sechs Partien den sechsten Tabellenrang.

"Wir sind klar nicht da, wo wir sein müssen und können. Also liegt es an mir, liegt es an uns, wir müssen Lösungen finden", sagte der 49-jährige Coach nach der Pleite am Dienstagabend.

"Bringen das verdammte Mädchen um": Fußballfan droht Kind (8) mit dem Tod!
Fußball International "Bringen das verdammte Mädchen um": Fußballfan droht Kind (8) mit dem Tod!

Nun wird ein anderer Trainer die Chance dazu erhalten. Der britische Telegraph nennt mit Graham Potter (47) von Brighton & Hove Albion, dem derzeit vereinslosen Mauricio Pochettino (50), Frankreich-Legende Zinedine Zidane (50) und Roger Schmidt (55) von Benfica Lissabon gleich vier Favoriten auf die Tuchel-Nachfolge.

Originalmeldung von 11.23 Uhr, aktualisiert 12.01 Uhr.

Titelfoto: Kirsty Wigglesworth/AP/dpa

Mehr zum Thema Fußball International: