Schweißtreibendes Aufstiegs-Versprechen: Brasilien-Legende Ronaldo will 500 Kilometer radeln!

Valladolid (Spanien) - Anstrengender Aufstieg! Die Rückkehr von Real Valladolid in spanische Oberhaus kostet Klubboss Ronaldo (45) einen körperlichen Kraftakt.

Ronaldo (45, 2.v.l.) muss nach dem LaLiga-Aufstieg ein Versprechen einlösen.
Ronaldo (45, 2.v.l.) muss nach dem LaLiga-Aufstieg ein Versprechen einlösen.  © AFP/Oscar del Pozo

Die brasilianische Sturmlegende, mit 82 Prozent der Aktien Mehrheitseigentümer beim Aufsteiger, wird ab Sonntag etappenweise die insgesamt rund 500 km von Valladolid hinüber bis in den berühmten Wallfahrtsort Santiago de Compostela radeln und damit sein nach dem Valladolid-Abstieg im Vorjahr abgegebenes Versprechen einlösen.

Dies teilte der 45-Jährige in einem Live-Chat auf dem Streaming-Portal Twitch mit. Die Fan-Frage, ob er die Strecke auf einem E-Bike zurücklege, beantwortete er augenzwinkernd: "Vielleicht ja, vielleicht nein. Ihr werdet es in den nächsten Tagen sehen."

Begleitet wird der dreimalige Weltfußballer auf der Tour von seiner Frau Celina Locks (31).

Trotz vier Titeln in Serie: City verklagt Premier League wegen "Diskriminierung"!
Fußball International Trotz vier Titeln in Serie: City verklagt Premier League wegen "Diskriminierung"!

"Il Fenomeno" hält zudem 90 Prozent an der Fußball-AG von Brasiliens Traditionsklub Cruzeiro EC. Der viermalige Meister war 2019 in die Zweitklassigkeit gestürzt, führt die Serie B aber nach einem Viertel der Saison als Spitzenreiter an.

In Deutschland bleibt Ronaldo (45, r.) vor allem durch seine beiden Treffer im Finale der Weltmeisterschaft 2002 in Erinnerung. Beim 1:0 ließ "R9" Oliver Kahn (52) keine Chance. (Archivfoto)
In Deutschland bleibt Ronaldo (45, r.) vor allem durch seine beiden Treffer im Finale der Weltmeisterschaft 2002 in Erinnerung. Beim 1:0 ließ "R9" Oliver Kahn (52) keine Chance. (Archivfoto)  © dpa/Bernd Weissbrod

Zu einem Versprechen für einen weiteren Aufstiegsfall wollte der WM-Champion von 1994 (ohne Einsatz) und 2002 aber noch nichts sagen.

Titelfoto: AFP/Oscar del Pozo

Mehr zum Thema Fußball International: