Ex-Bundesliga-Profi sorgt mit witzigem Pornhub-Versehen für Lacher!

Norwich - Da hat er nicht aufgepasst! Fußballprofi Timm Klose (31) postete ein Bild in seiner Instagram-Story, das für große Belustigung sorgte und noch immer sorgt.

Als er noch spielen durfte: Norwich-Abwehrkante Timm Klose (hinten) im Duell mit Chelseas Techniker Willian.
Als er noch spielen durfte: Norwich-Abwehrkante Timm Klose (hinten) im Duell mit Chelseas Techniker Willian.  © Alastair Grant/AP/dpa

Auf diesem schaut der Deutsch-Schweizer einen Animationsfilm auf Netflix. Doch er hat noch ein zweites Tab geöffnet, das er offensichtlich zu schließen vergaß. Denn hier ist die Adresse der Erotikseite "Pornhub" zu sehen. 

Da der Innenverteidiger des englischen Erstligisten Norwich City FC knapp 52.000 Abonnenten hat, wurde das von einigen findigen Usern natürlich entdeckt und in die weite Welt hinaus getragen.

Es gab viele Lacher und Kommentare wie "Timm Klose scheint seine Zeit in Quarantäne zu genießen" oder "Erinnere dich immer, deine Tabs zu schließen, Timm Klose".

Wirklich krumm nahm es dem in Frankfurt am Main geborenen Abwehrspieler aber niemand, die meisten haben sich in dieser schwierigen Zeit über ein solch harmloses Missgeschick amüsiert.

Auch Klose selbst wird es verschmerzen können. Er befindet sich wie die meisten anderen Menschen auch in häuslicher Quarantäne.

Vor zwei Wochen postete er ein Video, in dem er an seine Fans appellierte, sich bitte an die Regeln zu halten, zu Hause zu bleiben, sich richtig die Hände zu waschen und fit zu bleiben.

Timm Klose spielte in der 1. Bundesliga für den 1. FC Nürnberg und VfL Wolfsburg

Der langjährige Bundesliga-Spieler hat sportlich bislang eine Saison zum Vergessen hinter sich. Der 17-fache Schweizer Nationalspieler kam lediglich 27 Minuten im EFL Cup für Norwich zum Einsatz, war da sogar Kapitän. 

Doch mit einer schweren Knieverletzung musste er früh ausgewechselt werden und fiel seitdem aus. Seinen Stammplatz hatte er in der Aufstiegssaison Anfang Januar 2019 aber ohnehin verloren. Dennoch ist die verlässliche Abwehrkante geblieben und hat sich ohne öffentlich zu Murren hinten angestellt.

Der 1,95 Meter große Klose war im Januar 2016 für elf Millionen Euro Ablöse vom VfL Wolfsburg aus der 1. Bundesliga zu Norwich gewechselt und hat seitdem 119 Einsätze (zehn Tore, drei Vorlagen) für die "Kanarienvögel absolviert.

Ausgebildet wurde er unter anderem beim FC Basel, im Männerbereich spielte er für den Schweizer Erstligisten FC Thun, ehe der 1. FC Nürnberg auf ihn aufmerksam wurde und ihn im Sommer 2011 für 400.000 Euro Ablöse nach Deutschland holte. 

Dort kam er in zwei Jahren auf 47 Spiele (zwei Tore, eine Vorlage), bevor er sich für sechs Millionen Euro Wolfsburg anschloss (43 Spiele, fünf Tore).

Titelfoto: Alastair Grant/AP/dpa

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0