Mit 16 Jahren aus dem Leben gerissen: Große Trauer beim MSV Duisburg um Nachwuchsspielerin

Duisburg - Traurige Nachrichten für den MSV Duisburg: Der Klub vermeldete den Tod einer Nachwuchsspielerin.

Trauer in der MSV-Gemeinde und Fußballwelt um die 16-jährige Charlotte Vellar. (Symbolbild)
Trauer in der MSV-Gemeinde und Fußballwelt um die 16-jährige Charlotte Vellar. (Symbolbild)  © Julian Stratenschulte/dpa

Am späten Sonntagabend erschütterte die MSV-Gemeinde auf Twitter eine Schocknachricht: Charlotte Vellar ist tot.

Die 16-Jährige war Nachwuchsspielerin der Duisburger und stand noch vor wenigen Wochen für die MSV-Mädels in der Niederrheinliga auf dem Platz.

Der Klub kommentierte tief getroffen: "Es gibt keinen Trost in diesem unfassbaren Schmerz." Zu den Umständen des Todes schweigt sich der Klub aus.

Podcaster nennt Tennisball-Proteste im Fußball trotz Erfolgs "absurd"
Fußball Podcaster nennt Tennisball-Proteste im Fußball trotz Erfolgs "absurd"

Bereits das für den gestrigen Sonntag angesetzte Spiel gegen den FV Mönchengladbach musste abgesetzt werden. Gleiches gilt für das am Dienstag angesetzte Nachholspiel gegen den TS Rahm 06.

Auf Social Media erreichen zahlreiche Beileidsbekundungen von Fans, Bekannten und anderen Vereinen die Angehörigen von Charlotte Vellar und den MSV Duisburg.

Die 1,62 Meter große Verteidigerin war seit 2018 Teil des Frauen-Nachwuchsteams der Meidericher.

Titelfoto: Bildmontage: Julian Stratenschulte/dpa, Screenshot MSV Duisburg/Twitter

Mehr zum Thema Fußball: