Erst Schnee, dann Wasser: Schon sechs Absagen in der Regionalliga Nordost!

Cottbus - Der Wettergott zeigte in den letzten Tagen kein Erbarmen! Klar, dass unterhalb der drei deutschen Profiligen der Spielbetrieb darunter leidet. In der Regionalliga Nordost häufen sich Stand Freitag-Vormittag die Absagen.

So sah der Rasen im Cottbuser Stadion der Freundschaft am Freitag-Vormittag aus.
So sah der Rasen im Cottbuser Stadion der Freundschaft am Freitag-Vormittag aus.  © fcenergie

Spätestens, als zu Wochenbeginn in Ostdeutschland sich häufender Schneefall einsetzte, dürften Greenkeeper, Bezirksämter und Vereinsfunktionäre in Alarmstimmung versetzt worden sein.

Denn die schwierigen Witterungsverhältnisse machen auch vor dem Fußball in der Regionalliga Nordost keinen Halt. Stand Freitagvormittag wurden bereits sechs der neun Partien des 24. Spieltags offiziell abgeblasen.

Als jüngste Absagen schneiten die des Greifswalder FC gegen TeBe Berlin und auch die des Topspiels zwischen Energie Cottbus gegen Carl Zeiss Jena herein.

Wollitz überfragt! Großes Rätselraten um Cottbus-Kader vor BAK-Heimspiel
Regionalliga Wollitz überfragt! Großes Rätselraten um Cottbus-Kader vor BAK-Heimspiel

Insbesondere in Cottbus bedauern die Verantwortlichen die Absage: "Wir haben in den sozialen Netzwerken eine Werbeaktion für eine fünfstellige Kulisse an den Start gebracht und jetzt sehen wir heute das. Das tut uns leid und ist mehr als ärgerlich, vor allem weil wir den Schwung der letzten Spiele nutzen wollten", so Energie-Präsident Sebastian Lemke.

Betrachtet man das Bild des Rasens im Stadion der Freundschaft, scheint die Absage alternativlos: Der Rasen steht nur so voll Schmelz- und Regenwasser.

Besonders bitter ist die Absage, da sich ein Cottbuser Zuschauerrekord in dieser Liga-Spielzeit angekündigt hatte.

Neben Energie Cottbus und Carl Zeiss Jena sind auch der BFC Dynamo und Babelsberg 03 betroffen

Sicherlich ist angesichts des Tauwetters die Lage in Cottbus kein Einzelfall. Auch andere Stadien dürften heute und in den nächsten Tagen vor diesen Problemen stehen.

So war am Donnerstag unter anderen offen, ob das zweite Kracherspiel an diesem Wochenende zwischen Rot-Weiß Erfurt und Lok Leipzig durchgeführt werden kann.

Schon am Mittwoch musste das Nachholspiel der Erfurter gegen den FSV Luckenwalde aufgrund des Neuschnees entfallen.

Am Donnerstag folgte die Absage aller drei Regionalliga-Partien in Berlin an diesem Wochenende.

Genauso verhält es sich in Sachsen-Anhalt, wo die Begegnung zwischen Germania Halberstadt und der Hertha BSC U23 den Witterungsverhältnissen zum Opfer fiel.

Der Überblick über den 24. Spieltag der Regionalliga Nordost

Freitag, 10. März 2023, 19 Uhr: SV Lichtenberg - SV Babelsberg, abgesagt

Freitag, 10. März 2023, 19 Uhr: VSG Altglienicke - Berliner AK, abgesagt

Samstag, 11. März 2023, 13 Uhr: FSV Luckenwalder - ZFC Meuselwitz, findet, Stand jetzt, statt

Samstag, 11. März 2023, 13 Uhr: Greifswalder FC - Tennis Borussia Berlin, abgesagt

Samstag, 11. März 2023, 13 Uhr: BFC Dynamo - Viktoria Berlin, abgesagt

Samstag, 11. März 2023: 16 Uhr (live im MDR): Rot-Weiß Erfurt - Lok Leipzig, findet, Stand jetzt, statt

Sonntag, 12. März 2023, 13 Uhr: Energie Cottbus - Carl Zeiss Jena, abgesagt

Sonntag, 12. März 2023, 13 Uhr. Germania Halberstadt - Hertha BSC U23, abgesagt

Sonntag, 12. März 2023, 16 Uhr (live im MDR): Chemie Leipzig - Chemnitzer FC, findet, Stand jetzt, statt

Titelfoto: Bildmontage: fcenergie

Mehr zum Thema Regionalliga: